Einiges an Konkurrenz

Wird erstmals eine Frau Kärntens Chefanklägerin?

Kärnten
24.04.2024 06:01

Die Leitung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt ist seit Kurzem neu ausgeschrieben. Und dabei hat eine Frau erstmals gute Karten, dieses Amt zu übernehmen. Aber die letzte Entscheidung liegt bei Bundespräsidenten Alexander van der Bellen.

Spannung in der Staatsanwaltschaft Klagenfurt: Alles rätselt, wer dem derzeitigen Leiter auf dem Chefposten folgt. Josef Haißl geht nach acht Jahren als Chef in Pension – er hatte das Amt im Gegensatz zu bekannten Vorgängern wie Dietmar Pacheiner oder Gottfried Kranz recht still und unauffällig ausgefüllt. Doch die Staatsanwaltschaft ist eine monokratische Behörde – das letzte Wort hat der Chef.

Wer rückt also nach?
„Die Bewerbungsfrist ist Freitagnacht ausgelaufen, theoretisch sind aber noch Posteingänge möglich“, so Erich Leitner von der Oberstaatsanwaltschaft Graz, wo eine Personalkommission eine Reihung der Kandidaten vornimmt. Wie viele es sind, ist noch offen. Als Favoritin gilt mit Tina Frimmel-Hesse erstmals eine Frau: Sie ist bereits multifunktional im Einsatz – stellvertretende Leiterin, Pressesprecherin und Jugendstaatsanwältin und in allen Rollen bestens vernetzt.

Tina Frimmel-Hesse gilt als Favoritin. (Bild: Wassermann Kerstin)
Tina Frimmel-Hesse gilt als Favoritin.

Die Gerüchteküche will von einem prominenten Strafrichter als Gegner wissen, doch der winkt ab – da 2025 auch Führungspositionen am Landesgericht Klagenfurt vakant werden, dürften sich Richter eher dort bewerben. Überraschungskandidaten für Klagenfurt werden eher in den Reihen der Wiener Korruptionsstaatsanwaltschaft vermutet, wo einige schon Kärnten-Erfahrung haben – wie Bernhard Weratschnig

Die letzte Entscheidung trifft übrigens die hohe Politik: Justizministerin Alma Zadic wählt aus, Bundespräsident Alexander Van der Bellen unterschreibt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele