An Grenze zu Bayern

Der Innenminister bei der Suchtgift-Kontrolle

Salzburg
23.04.2024 15:45

Hoher Polit-Besuch in der Mozartstadt. Aber nicht der Kunst wegen: Der Innenminister und der Landeschef gelobten vielmehr neue Polizisten an und sahen dann bei Verkehrskontrollen genau zu.

Wieder durften die ehrwürdigen Hallen des Festspielhauses den künftigen Ordnungshütern als Rahmen dienen: Für 54 junge Personen war es der Start der Ausbildung, für 27 junge Leute der Beginn in den Polizei-Alltag. Von der „höchsten Aufnahme in der Geschichte“ bezüglich neuen Polizeischülern sprach dabei der Chef der Salzburger Exekutive, Bernhard Rausch im Karl-Böhm-Saal.

(Bild: Tröster Andreas)

Dabei kündigte er ein „Cybercrime-Trainingszentrum“ für Salzburg an. Zu den Neo-Beamten und deren Angehörigen sprachen auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Innenminister Gerhard Karner (beide VP): Während der Landeschef über die Festspielhäuser sinnierte und die „Polizei-Uniform als Symbol für Demokratie und Rechtsstaat“ betitelte, redete der Minister von einer „notwendigen“ Aufstockung der Polizeiinspektionen und von veränderter Kriminalität: „Banküberfälle sind ausgestorben. Eine andere Art von Überfällen findet weiter statt, im Internet.“ Außerdem kündigte er im nächsten Jahr gleich 200 neue Polizisten für Salzburg an – 2500 österreichweit.

Polizeidirektor Bernhard Rausch (Bild: Tröster Andreas)
Polizeidirektor Bernhard Rausch

Stunden später folgte der nächste Auftritt: nämlich in der Münchener Bundesstraße nahe der bayerischen Grenze. Minister, Landeshauptmann und Polizeidirektor sahen dort bei Suchtgift- und Alkohol-Kontrollen von Verkehrspolizisten zu – klares Zeichen wegen der Cannabis-Legalisierung der Deutschen.

Apropos: Laut Polizei gibt es dazu „keine Auffälligkeiten“ und sogar einen Rückgang der Suchtgift-Anzeigen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele