Studienfach-Ranking:

Heuer sechs österreichische Unis unter Top 50

Österreich
10.04.2024 14:50

Österreich darf stolz auf seine Bildungsstätten sein. Denn gleich sechs heimische Unis haben es dieses Jahr in den aktuellen „QS World University Rankings by Subject“ in einem von 55 Studienfächern unter die Top 50 geschafft.

Am besten klassierte sich die Musikuni Wien bei den Darstellenden Künsten auf Platz vier. Die meisten Top 50-Platzierungen schaffte die Uni Wien mit acht Eintragungen, am besten lag sie in den Kommunikationswissenschaften mit Platz zehn.

Für das Fächerranking von QS Quacquarelli Symonds wurden Wissenschafter und Arbeitgeber zu Reputation bzw. Beschäftigungsfähigkeit der Absolventen der jeweiligen Studienfächer befragt. Zusätzlich wurden Zitierungen wissenschaftlicher Arbeiten aus der Elsevier Scopus Datenbank ausgewertet sowie Forschungspartnerschaften mit anderen Hochschulinstitutionen herangezogen.

Wiener Musikuni liefert bestes Einzelergebnis
Das beste Einzelergebnis einer österreichischen Uni lieferte wie in den Vorjahren die Wiener Musikuni: Sie erreichte in den Darstellenden Künsten wie schon 2023 Rang vier. Das Mozarteum in Salzburg verlor dagegen gleich 21 Plätze und ist in dieser Kategorie nun auf Rang 33.

(Bild: Kara - stock.adobe.com)

Medien- und Kommunikationswissenschaften an Uni Wien top
Die Uni Wien erreichte in den Medien- und Kommunikationswissenschaften (10) ihre beste Platzierung. Top 50-Ränge gab es außerdem in Theologie (21), Geschichte (33), Archäologie (35), Altertumswissenschaften (40), Anthropologie (43), Linguistik (46) und Philosophie (49). Die Universität für Bodenkultur (Boku) Wien schaffte es in der Agrar- und Forstwirtschaft auf Platz 26, die Veterinärmedizinische Universität Wien in der Veterinärmedizin auf Rang 28.

Wirtschaftsuniversität (WU) Wien fiel aus Ranking
Mit der seit kurzem in Wien ansässigen Central European University (CEU) landete außerdem auch eine Privatuni zweimal in den Top 50. Sie punktete in den Politikwissenschaften mit Rang 32 und in der Philosophie mit Rang 37. Nicht mehr in den Top 50 vertreten sind im Gegensatz zum Vorjahr die Wirtschaftsuniversität (WU) Wien (damals mit Business and Management) und die Universität für angewandte Kunst (Kunst und Design).

International haben wie bei allen Uni-Rankings US- und britische Hochschulen die Nase vorn: In vier von fünf Studienfeldern (Kunst und Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, Life Sciences/Medizin sowie sozial- und Wirtschaftswissenschaften) erreichte die Harvard University die besten Platzierungen, in einem (Ingenieurswissenschaften/Technik) lag das Massachusetts Institute of Technology (MIT) vorne.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele