Mehrere Sichtungen

Wolf wanderte in der Nacht durch Oberösterreich

Oberösterreich
07.04.2024 20:30

Gleich mehrere Male wurde am Wochenende im Mühlviertel (OÖ) ein Wolf gesichtet. Er dürfte in der Nacht auf Sonntag von Münzbach bis nach Engerwitzdorf gewandert sein. Man geht davon aus, dass es sich um ein und dasselbe Tier handelte.

Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass in Windhaag bei Freistadt ein 13-jähriges Mädchen von einem Wolf erschreckt worden war und flüchtete. Nun wurde wieder ein Tier gesichtet.

In Münzbach im Bezirk Perg gab es am Wochenende – genauer in der Nacht auf Sonntag wieder eine Wolfssichtung. Das selbe Tier soll dann bis nach Engerwitzdorf gelaufen sein, da es immer wieder Meldungen gab, dass Menschen einen Wolf gesehen haben.

Langer Weg
Laut ersten Meldungen soll das Tier auch in Schwertberg, Ried in der Riedmark und Katsdorf gesehen worden sein, wie Medien berichten. Bei dem Tier soll es sich um ein etwa zwei Jahre altes Männchen handeln, das erst kürzlich sein Rudel verlassen haben könnte.

Nicht weglaufen
Übrigens: Das Wolfsmanagement des Landes rät: „Wenn das Tier Sie entdeckt haben sollte und auf Sie zukommt, muss es erkennen, dass Sie ein Mensch sind. Machen Sie sich groß, heben Sie die Arme über den Kopf. Auch lautes Rufen hilft. Das ist wichtig, denn in der Regel meiden Wölfe als scheue Wildtiere Menschen, so die Theorie.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele