Wirecard fraudster

Marsalek pretends to be a priest on the run

Nachrichten
02.03.2024 20:30

The billion-dollar fraudster Jan Marsalek is said to be on the run as a Russian spy dressed as a priest (see video above).

The Oscars in Hollywood are only a few days away, but Jan Marsalek from Vienna could already win the award for Best Actor in a Leading Role. The only drawback: his life is not fiction!

The latest chapter: he is said to be on the run with the passport of Russian priest Konstantin Bajasow. The man of God looks just like him. The passport deal was apparently set up by the Russian secret service. According to "Der Spiegel", Marsalek had been working for them for years!

Living the high life
On the side, the alleged Wirecard fraudster Marsalek lived a life of indulgence: 15,000-euro dinners with 2,500-euro bottles of cognac. As a reminder: In 2018, Wirecard was one of the 30 most valuable companies in Germany - 270,000 customers, transactions worth 125 billion euros. Thousands of investors were robbed of their money.

Marsalek's business partner Markus Braun has to answer for this in court in Munich. Braun was also a welcome guest of real estate juggler René Benko in Oberlech.

The real Bayazov, however, continues to hold church services in Lipetsk, Russia. The fake Bayazov, i.e. Marsalek, remains missing.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele