Ruhm, Drogen, Ruin

Joplin, Hendrix & Co: Tragödien im Rampenlicht

Kürzlich wurde die Todesursache von Bobbie Jean Carter, Schwester von Nick Carter, bekannt: Als drittes Kind der Carter-Familie verstarb sie wohl an den Folgen ihrer Sucht. Dass Ruhm kein Garant für ein glückliches Leben sind, bewiesen schon die tragischen Fälle von Janis Joplin, Amy Winehouse und anderen Legenden.

„Geld macht nicht glücklich, und Ruhm auch nicht. Das hat uns die Geschichte ja schon gelehrt“, erklärte Whitney Houston einst in einem Interview. Auch sie starb letztendlich an den Folgen ihrer Sucht. Sehen Sie im Video dramatische Todesfälle, die offenbaren, dass in der Welt der Schönen und Reichen nicht alles Gold ist, was glänzt.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele