Fr, 22. Juni 2018

Jammerei über Sand

13.05.2012 22:49

Williams bezeichnet Djokovic & Co. als "Würstchen"

Nicht wirklich verständnisvoll hat sich Madrid-Siegerin Serena Williams über Novak Djokovic, Rafael Nadal und einige andere Kollegen geäußert, die sich so sehr über den blauen Sand beschwert hatten. Sie bezeichnete sie sogar als "Würstchen".

"Frauen sind einfach viel härter als Männer. Deshalb bekommen auch wir die Babys, ihr Burschen könntet Kinder nie zur Welt bringen", sagte die US-Amerikanerin nach ihrem glatten 6:1-6:3-Finalsieg. "Wir Frauen beschweren uns nicht, wir geben einfach unser Bestes. Auf der WTA-Tour sind wir wirkliche Darsteller und gehen nicht da raus und sind 'Würstchen'", meinte Williams, die sich da wohl bei einigen ihrer männlichen Kollegen unbeliebt machen wird.

Djokovic und Nadal hatten für 2013 ihren Boykott des Turniers angekündigt, wenn der Belag nicht wieder umgestellt wird. Auf die Reaktion der angesprochenen ATP-Herren auf dieses Statement darf man bereits gespannt sein.

Allerdings hatte auch Roger Federer schon am Samstag nicht nur Verständnis für seine mit Boykott drohenden Kollegen geäußert. "Wenn man ein guter Spieler auf Sand sein will, muss man in der Lage sein, überall zu spielen." Mit dieser Einstellung haben jedenfalls Williams und Federer die Turniere gewonnen.

Williams fertigte Asarenka im Madrid-Finale ab
Williams hat mit einem eindrucksvollen Erfolg über die Weltranglisten-Erste Wiktoria Asarenka das WTA-Turnier in Madrid gewonnen. Die ehemalige Nummer eins fügte der Weißrussin am Sonntag im Endspiel die erst dritte Niederlage im 37. Spiel dieser Tennis-Saison zu. Dank ihres 41. Turniersieges wird sich Williams um drei Plätze auf Position sechs der Rangliste verbessern.

"Ich will nicht mit der Nummer sechs aufhören, sondern besser und besser werden", erklärte die Siegerin, die sich damit auch in den Favoritenkreis für die French Open gespielt hat. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt in zwei Wochen.

Die 30-Jährige zeigte im Endspiel der mit 3,5 Millionen Euro dotierten Damen-Konkurrenz einmal mehr, dass sie nach wie vor jede Gegnerin beherrschen kann. Williams blieb auch im 13. Sandplatz-Match dieser Saison ungeschlagen und feierte im achten Vergleich den siebenten Erfolg über die 22-jährige Asarenka. Zuvor hatte sie bereits die russische Weltranglisten-Zweite Maria Scharapowa abgefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.