Mi, 15. August 2018

Katzen helfen Katzen

11.04.2012 14:57

"Cats" und Peter Weck übernehmen Tiger-Patenschaft

Seit Langem wird Peter Weck mit den Musical-Katzen von "Cats" in Verbindung gebracht - am Mittwoch hat er nun die Patenschaft für deren wilde Verwandte im Tiergarten Schönbrunn übernommen. Gemeinsam mit der laufenden "Cats"-Produktion unterstützt er die beiden sibirischen Tigerweibchen Kyra und Ina mit 6.000 Euro im Jahr. Neben den Kosten für Futter und Betreuung, sei es wichtig, dass ein Pate eine Beziehung zu "seinem" Tier aufbaue und es besuche, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Gemeinsam mit den "Cats"-Katzen Bombalurina, Mungojerrie und Rumpleteazer präsentierten Weck und Schratter die Tafel, die diese Patenschaft bestätigt. "Wenn Sie das nächste Mal da sind, wird sie am Gehege befestigt sein", sagte die Direktorin zu Weck.

Wie jeder andere Tierpate verpflichtet sich Cats für ein Jahr. Ob die Patenschaft anschließend verlängert wird, hänge oft auch von den Tourneeplänen ab, heißt es aus dem Zoo. Das Musical "Cats" tourt seit Dezember 2010 durch Europa, bis Anfang Juli steht das eigens konzipierte Theaterzelt noch in Wien - Neu Marx.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.