20.11.2023 12:58

Ärztekammer-Streit:

„Erbärmliches Schauspiel für Patienten“

„Krone“-Journalist Erich Vogl kritisiert in einem heftigen Innenpolitik-Interview den aktuellen Disput um die Ärztekammer: „Die Gesundheitsreform von Minister Johannes Rauch (Grüne) wird wohl kommen. Das, was seitens der Ärztekammer gerade aufgeführt wird, um dies zu verhindern, ist ein erbärmliches Schauspiel auf dem Rücken der Patienten.“  

Vogl kritisiert auch die verhärtete Situation bei den heimischen Lohnverhandlungen: „So verfahren wie jetzt habe ich die Kollektivvertragsverhandlungen noch nie erlebt.“ Früher habe es im Gegenteil Jahre gegeben, wo die Chefverhandler die entscheidenden letzten Details gemeinsam am Herrenklo ausgemacht hätten. Derzeit sehe es aber nicht nach einer wie auch immer gearteten Einigung aus. 

„Krone“-Journalist Erich Vogl im TV-Talk (Bild: krone.tv)
„Krone“-Journalist Erich Vogl im TV-Talk

„Benko-U-Ausschuss vor allem ÖVP nicht recht“
Der Vorstoß der Grünen Nationalratsabgeordneten Nina Tomaselli, die Vorgänge rund um Rene Benkos Signa-Unternehmensgruppe in einem parlamentarischen U-Ausschuss zu klären, sei laut Vogl „taktisch nicht schlecht gewählt“: „Es geht dabei um die Aufklärung von möglicherweise dubiosen Geschäften zwischen Benko und der Politik. Etwas, was vor allem der ÖVP nicht recht sein drürfte.“

Außerdem analysiert der Innenpolitik-Profi die aktuelle Situation der schwarz-grünen Bundesregierung, die offenbar vorliegende Flucht Herbert Kickls (FPÖ) vor „klassischen Medien“ und die Frage, ob Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-KLeitner ÖVP-Spitzenkandidatin bei der kommenden EU-Wahl werden könnte.

Alle Details dazu sehen sie im Interview oben.

 krone.at
krone.at
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele