So, 21. Oktober 2018

Bangen im Burgenland

31.03.2012 15:36

Mädchen (2) nach Sturz in Biotop in Tiefschlaf versetzt

Dramatischer Zwischenfall im Südburgenland: Dort ist am Freitag gegen 14 Uhr ein zweijähriges Mädchen in ein Biotop im Garten eines Hauses in Bocksdorf im Bezirk Güssing gestürzt. Nachdem der Vater das bereits leblose Kind aus dem Wasser gezogen hatte, konnte die Crew des Notarzthubschraubers Christophorus 16 den Kreislauf des Mädchens stabilisieren. Anschließend wurde die Zweijährige ins LKH Graz geflogen und in Tiefschlaf versetzt.

Während sich der Vater des Kindes und seine Lebensgefährtin im Haus aufhielten, war das Mädchen in den Garten gelaufen - als der 24-Jährige dann nach seiner Tochter schaute, fand er sie leblos in dem Biotop treiben. Er holte das Kind umgehend aus dem 60 Zentimeter tiefen und etwa dreieinhalb mal viereinhalb Meter großen Becken. "Er hat dann versucht, die Wiederbelebung durchzuführen", so ein Polizeibeamter.

Das Team des herbeigerufenen Notarzthubschraubers kämpfte anschließend um das Leben des Mädchens. "Die Besatzung von Christophorus 16 hat es stabilisieren können", so der Polizist. In der kleinen burgenländischen Gemeinde bangen derweil Verwandte, Freunde und Nachbarn um das entzückende Mäderl. "Wir hoffen auf ein Osterwunder", so eine besorgte Anrainerin.

Anzeige wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht droht
Trotz des überaus tragischen Hintergrundes haben die Uniformierten der Polizeiinspektion Stegersbach mit den Ermittlungsarbeiten begonnen. Sollte es einen Verdachtsmoment geben und die Staatsanwaltschaft einschreiten, droht dem 24-Jährigen eine Anzeige wegen der Vernachlässigung der Aufsichtspflicht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.