Mo, 17. Dezember 2018

Tolles Comeback

11.03.2012 18:22

Prödl steuert zu Werders 3:0-Sieg ein Tor bei

Sebastian Prödl hat am Sonntag ein tolles Comeback im Dress von Werder Bremen gegeben. Der Steirer sorgte beim völlig verdienten 3:0-Heimerfolg in der 25. Runde der deutschen Bundesliga gegen Hannover 96 in der 49. Minute per Kopf für den zweiten Treffer. Es war die erste Meisterschaftspartie für den 24-jährigen Innenverteidiger seit dem 21. Jänner, als er sich gegen Kaiserslautern das Joch- und Nasenbein sowie den Oberkiefer gebrochen hatte.

Neben Prödl stand auch Zlatko Junuzovic bei Werder in der Startformation, der Ex-Austrianer wurde in der 86. Minute ausgetauscht. Bei den unterlegenen Gästen spielte Emanuel Pogatetz in der Innenverteidigung durch. Daniel Royer kam ab der 70. Minute zu seinem dritten Ligaeinsatz.

Vor 41.500 Zuschauern im ausverkauften Weser-Stadion brachte Claudio Pizarro (31.) die Hausherren in Führung. Prödl erhöhte nach einem Ekici-Freistoß per Kopf auf 2:0 (49.), ehe Markus Rosenberg (56.) für den 3:0-Endstand sorgte. Die Bremer feierten nach zwei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg, festigten Rang sechs und vergrößerten den Vorsprung auf Verfolger Hannover auf vier Punkte.

Schalke schlägt den HSV
Im zweiten Sonntagsspiel hat Schalke die Patzer der Konkurrenz genutzt und ist nach dem 3:1 über den HSV zurück im Rennen um Platz drei. Die Mannschaft von Trainer Huub Stevens, bei der Christian Fuchs durchspielte, rückte bis auf einen Punkt an den Drittplatzierten Mönchengladbach heran. Teemo Pukki (5.), Christoph Metzelder (26.) und der zurückgekehrte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (33./Elfmeter) beendeten die Schalker Torflaute. Gojko Kacar (45.) konnte nur noch verkürzen.

Bayern schießen sich den Frust von der Seele
Der FC Bayern hatte sich bereits am Samstag den Frust über die jüngsten Misserfolge von der Seele geschossen. Die Münchner feierten vor eigenem Publikum einen 7:1-Kantersieg über 1899 Hoffenheim und lieferten damit eine mehr als gelungene Generalprobe vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag gegen den FC Basel ab. David Alaba spielte als Linksverteidiger durch.

Weil bei den Bayern Rafinha wegen eines grippalen Infekts ausfiel, wechselte Philipp Lahm auf die rechte Seite, und Alaba, der durchspielte, rückte vom zentralen Mittelfeld in die Viererkette. Dort erlebte der 19-Jährige einen ruhigen Nachmittag - ganz im Gegenteil zur Hoffenheimer Defensive, die von den Bayern regelrecht auseinandergenommen wurde.

Mario Gomez (5., 35., 49.), Arjen Robben (12./Elfer, 29.), Toni Kroos (19.) und Franck Ribery (58.) sorgten für ein Schützenfest der Gastgeber, bei denen Bastian Schweinsteiger nach mehrwöchiger Verletzungspause in der 62. Minute zu seinem Comeback kam. Der Ehrentreffer für Hoffenheim resultierte aus einem Eigentor von Luiz Gustavo (85.).

Nullnummer bei Augsburg - Dortmund
Nach acht Erfolgen in Serie spielte Meister Dortmund gegen Augsburg nur 0:0. Die Borussia verlor zwar zwei Punkte, führt die Tabelle aber immer noch komfortabel mit fünf Punkten Vorsprung vor den Bayern an. Zudem stellte der BVB mit dem 19. ungeschlagenen Spiel in Folge seinen Vereinsrekord aus der Saison 1991/92 ein.

Mönchengladbach lässt wieder Punkte liegen
Der Tabellendritte Borussia Mönchengladbach verlor unterdessen die Bayern etwas aus den Augen. Mit Martin Stranzl in der Innenverteidigung erreichten die "Fohlen" daheim gegen den Vorletzten SC Freiburg nur ein 0:0 und liegen nun drei Zähler hinter den Münchnern.

Nächster Dämpfer für Leverkusen
Im Rennen um die Europacup-Startplätze tankte der VfL Wolfsburg mit einem 3:2-Heimerfolg über Bayer Leverkusen Selbstvertrauen. Für die Gäste setzte es damit nach dem 1:7 in der Champions League gegen den FC Barcelona den nächsten herben Rückschlag.

Sieg für Mainz, Niederlage für Hertha
Kleine Hoffnungen auf eine internationale Teilnahme darf sich auch noch der FSV Mainz 05 nach einem 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg machen. Bei den Siegern wurden Andreas Ivanschitz in der 73. und Julian Baumgartlinger in der 83. Minute eingewechselt. Otto Rehhagels Hertha BSC kassierte beim 1. FC Köln eine 0:1-Schlappe und befindet sich damit weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.

Harnik geht gegen Kaiserslautern leer aus
Am Freitagabend hatten sich der VfB Stuttgart und der 1. FC Kaiserslautern 0:0 getrennt. Stuttgarts ÖFB-Teamstürmer Martin Harnik wurde in der 68. Minute ausgetauscht. In der ersten Spielhälfte hatte der 24-Jährige zwei gute Chancen auf die Führung der Schwaben ausgelassen. Er hält weiter bei 14 Saisontoren.

Ergebnisse der 25. Runde:
Freitag
Stuttgart - Kaiserslautern 0:0
Samstag
Bayern München - Hoffenheim 7:1
Mönchengladbach - Freiburg 0:0
Wolfsburg - Leverkusen 3:2
Mainz - Nürnberg 2:1
Köln - Hertha BSC 1:0
Augsburg - Dortmund 0:0
Sonntag
Bremen - Hannover 3:0
Schalke - Hamburger SV 3:1

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Rapid-Fans angehalten
„Das ist Folter!“ Schwere Vorwürfe gegen Polizei
Fußball National
Spanische Liga
Große Messi-Show bei Barcas 5:0 gegen Levante
Fußball International
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Final-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International
Bayern im Visier
Leipzig siegt 4:1, Mainz: Onisiwo-Ehrentreffer
Fußball International
Spielplan
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
3:0
Admira Wacker
LASK Linz
2:1
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
0:0
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
0:0
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:1
Hertha BSC
FC Augsburg
1:1
FC Schalke 04
Hannover 96
0:4
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
2:0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
2:1
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
3:1
FC Everton
Crystal Palace
1:0
Leicester City
Huddersfield Town
0:1
Newcastle United
Tottenham Hotspur
1:0
FC Burnley
FC Watford
3:2
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
2:0
AFC Bournemouth
FC Fulham
0:2
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
1:0
Real Sociedad
Real Valladolid
2:3
Atletico Madrid
Real Madrid
1:0
Rayo Vallecano
SD Eibar
1:1
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
1:0
Udinese Calcio
FC Turin
0:1
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
-:-
Paris Saint-Germain
SC Amiens
-:-
SCO Angers
SM Caen
-:-
FC Toulouse
FC Nantes
-:-
HSC Montpellier
Stade de Reims
2:1
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
1:1
Alanyaspor
Sivasspor
4:0
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
3:2
Kasimpasa
Basaksehir FK
1:1
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
1:2
FC Moreirense
Boavista FC
2:0
CD Tondela
CD das Aves
1:1
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
1:2
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
0:0
NAC Breda
AZ Alkmar
2:1
SBV Excelsior
Heracles Almelo
0:4
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
2:1
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
0:0
FC Brügge
AS Eupen
1:0
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
2:0
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
0:2
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
3:1
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
1:2
Panaitolikos
Asteras Tripolis
2:1
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.