ATP-Turnier in Astana

Viertelfinale! Thiem gewinnt Krimi gegen Giron

Tennis
30.09.2023 14:45

Was für ein Kraftakt! Dominic Thiem ist am Samstag in Astana zum vierten Mal in diesem Jahr ins Viertelfinale eines ATP-Turniers eingezogen. Der 30-jährige Niederösterreicher hatte mit dem US-Amerikaner Marcos Giron sehr große Mühe, ehe er sich nach 2:19 Stunden mit 6:3, 4:6 und 7:6(2) durchsetzte und den dritten Sieg im dritten Duell mit Giron feierte. 

Im Viertelfinale trifft er nun entweder auf seinen „Stallkollegen“ Sebastian Ofner oder den als Nummer drei gesetzten Kasachen Alexander Bublik.

Für Thiem ist es nach Estoril, München und Kitzbühel das vierte Viertelfinale 2023. Sein Resümee noch auf dem Court: „Es war ein sehr enges Match. Ich habe das Gefühl, dass es bei diesen Bedingungen hier sehr enge Matches, sehr viele Tiebreaks gibt.“ Er habe das Match sehr gut begonnen. „Im zweiten Satz hat er viel besser gespielt, im dritten war es eine sehr enge Schlacht. Ich habe ein sehr gutes Tiebreak gespielt, das war der beste Teil des Spiels.“ Giron hatte in Runde eins den dreifachen Major-Sieger Stan Wawrinka in drei Tiebreaks niedergerungen, ein zweiter Sieg gegen einen Ex-Grand-Slam-Sieger gelang ihm aber nicht.

Thiem musste zwar im ersten Game gleich zwei Breakbälle abwehren, danach dauerte es bis ins achte Spiel, ehe wirklich ein Spieler den Aufschlag abgeben musste. Und es war Thiem, dem mit dem ersten Breakball das 5:3 gelang. Danach servierte er Satz eins nach 31 Minuten zu null mit 6:3 aus. Im zweiten Durchgang vergab Thiem im dritten und fünften Spiel insgesamt vier Breakchancen und musste dann nicht ganz dem Spielverlauf entsprechend selbst zu null das Service zum 2:4 abgeben. Giron bestätigte das Break zu null. Thiem gelang zwar im letztmöglichen Moment das Rebreak zum 4:5, er musste danach aber u.a. nach einem Doppelfehler zum 0:40 seinen Aufschlag zum 4:6 abgeben.

Ranglisten-Nachbarn
Im dritten Satz konnte Thiem bei 3:3 eine Chance zum Break nicht nutzen und musste bei 3:4 selbst zwei abwehren. Im streckenweise hochklassigen Fight in der Halle von Astana steuerten die beiden Ranglisten-Nachbarn (Thiem unmittelbar vor Giron 81.) auf ein entscheidendes Tiebreak zu. Und in diesem war Thiem der bessere Mann. Thiem verbessert sich damit im Live-Ranking auf Platz 72, nimmt er die nächste Hürde, winkt ihm die Rückkehr in die Top-70. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele