12.09.2023 12:41

Bizzarer Voodoo-Plan

Zauber gegen Neymar: „Haben seine Füße gefesselt“

Schwerter, Voodoo-Puppen und „Ayuahasca“: Vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Brasilien haben Schamanen in Peru Superstar Neymar ins Visier genommen - mit dem Ziel, den Goalgetter der Seleçao zu „neutralisieren“. 

Voodoo-Zauber gegen Neymar (Bild: AFPTV / AFP / SID)
Voodoo-Zauber gegen Neymar

„Wir haben Neymar neutralisiert, indem wir seine Füße gefesselt haben. Wir haben ihn gefesselt, damit er nicht in guter Verfassung ist und nicht gut laufen und spielen kann“, sagte der Schamane Felix Rondan.

Neymar hatte soeben erst Legende Pele als bester Torschütze Brasiliens überflügelt. Ob der Zauber wirkt, wird das Spiel in der Nacht auf Mittwoch in Lima zeigen.

krone Sport
krone Sport
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele