Zwei Stunden gesucht

Radfahrer in Kärnten von Fluss mitgerissen: tot!

Kärnten
06.08.2023 13:49

Am Sonntag schlugen Passanten Alarm, weil ein Radfahrer (53) in Maria Saal in die Glan gestürzt war und von den Wassermassen mitgerissen wurde. 

Zu einem tragischen Unfall ist es am Sonntag im Gemeindegebiet von Maria Saal gekommen. Ein St. Veiter (53) nutzte die ersten Sonnenstrahlen nach dem Rekordregen für eine Radtour. Im Bereich des Gasthofes Puck war die Glan über die Ufer getreten, der Mann verlor dort die Kontrolle über sein Bike und stürzte in den Hochwasser führenden Fluss. Er konnte sich selbst nicht mehr ans Ufer retten. 

Passanten sahen ihn wegtreiben, schlugen Alarm. Sofort rückten Wasserrettung, Feuerwehr und Polizei aus. Doch vom Biker fehlte jede Spur. „Die Glan wurde zwei Stunden lang bis nach Klagenfurt abgesucht“, so Markus Bräuhaupt von der Wasserrettung. Auch Einsatztaucher der Berufsfeuerwehr rückten aus. „Gegen 15 Uhr konnte der Mann bewusstlos bei einer Brücke in Karnburg gesichtet werden. Er wurde rasch geborgen“, schildert Bräuhaupt weiter.

Die Einsatzkräfte begannen sofort mit der Reanimation, übergaben den St. Veiter der Rettung, die ihn ins Klinikum Klagenfurt einlieferte. Nach zwei Stunden folgte jedoch die traurige Gewissheit: Der 53-Jährige verstarb im Spital.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele