10.01.2012 11:21 |

Länder im Vergleich

Wirtschaftskrise hinterließ in Kärnten die tiefsten Spuren

Die Wirtschaftskrise hat 2009 in Kärnten die tiefsten Spuren hinterlassen: Die Wirtschaftsleistung ging um 4,7 Prozent auf 15,3 Milliarden Euro zurück, jeder 50. Job ging verloren. Am glimpflichsten kam das Burgenland davon: Hier sank die Wirtschaftsleistung nur um 0,2 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro, nur jeder tausendste Job wurde gestrichen. Das geht aus am Dienstag veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria hervor.

Im Durchschnitt ist das Bruttoregionalprodukt österreichweit um 2,8 Prozent zurückgegangen, die Zahl der Erwerbstätigen fiel um 0,9 Prozent. Überdurchschnittliche Rückgänge der Wirtschaftskraft gab es in der Steiermark, Niederösterreich, Salzburg und Vorarlberg sowie Oberösterreich. Besser weggekommen sind Wien (minus 2,2 Prozent) und Tirol (minus 0,9 Prozent).

Im Schnitt verzeichnete die Statistik Austria in Österreich einen Rückgang um 1,1 Prozent, wobei es in Wien zu einem Minus von 1,7 Prozent kam, in Tirol zu einer Verringerung um 0,2 Prozent. Ausreißer war Vorarlberg: Hier stieg das verfügbare Einkommen des Bundeslandes sogar um 0,7 Prozent. "Die Umverteilung durch die monetären Transfers konnte die Einkommensrückgänge und die regionalen Unterschiede zumindest im Jahr 2009 teilweise abfedern", so die Statistik Austria.

Geringe Unterschiede beim Pro-Kopf-Einkommen
Beim Einkommen pro Kopf sind die Unterschiede zwischen den Bundesländern sehr gering, vermerken die Statistiker: Hier führen die Vorarlberger und Niederösterreicher mit je 20.500 Euro vor Salzburg (20.200), Wien (20.100) und Oberösterreich (20.000). Unter dem Österreich-Schnitt von 19.900 Euro liegen Tirol und das Burgenland (je 19.500), die Steiermark (19.300) und Kärnten (19.000).

Gemessen an der Wirtschaftsleistung bleibt Wien als Bundesland absolut und pro Kopf an der Spitze: Mit 72 Milliarden Euro werden 26 Prozent des heimischen Bruttoregionalprodukts hier erwirtschaftet, pro Kopf waren es 42.600 Euro. Salzburg landet auf Platz zwei vor Vorarlberg und Tirol. Unter dem Österreich-Schnitt von 32.900 Euro liegen Oberösterreich, Steiermark, Kärnten, Niederösterreich und das Burgenland.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter