Löst er Perez ab?

„Großes Ziel!“ Ricciardo will Cockpit bei Red Bull

Formel 1
20.07.2023 06:02

Daniel Ricciardos Cockpit bei AlphaTauri und in der Formel 1 ist nur bis zum Ende des Jahres gesichert. Das betonte Red-Bull-Teamchef Christian Horner vor dem Großen Preis von Ungarn. Der Australier hoffe aber, Sergio Perez bei Red Bull Racing zu ersetzen, wenn der Vertrag des Mexikaners Ende 2024 ausläuft. 

Ricciardo gibt an diesem Wochenende in Ungarn sein Comeback in der Motorsport-Königsklasse beim zum Red-Bull-Imperium gehörenden Rennstall. Der 34-Jährige ersetzt bei AlphaTauri den Niederländer Nyck de Vries, den die Motorsport-Verantwortlichen bei Red Bull um Horner und Helmut Marko nach null Punkten in zehn Rennen gehen ließen. Ende der Vorsaison hatte sich Ricciardo bei McLaren verabschiedet und war als Backup-Pilot zu Red Bull zurückgekehrt. Bei dem österreichischen Team war er bereits von 2014 bis 2018 gefahren und hatte sieben seiner acht Siege geholt.

Die Zeit bei AlphaTauri ist für Ricciardo aber beschränkt, wie Horner im Formel-1-Podcast „F1 Nation“ erklärte. „Im Moment gibt es nur etwas bis zum Ende der Saison. Es gibt also keine Gedanken oder Erwartungen darüber hinaus“, sagte der Brite und fügte hinzu: „Er will unbedingt um den Red-Bull-Platz 2025 kämpfen. Das ist sein großes Ziel und seine Absicht. Und ich glaube, dass er AlphaTauri als den besten Weg ansieht, um sich für 2025 zu bewerben.“

Horner garantiert Fahrerpaarung für nächstes Jahr
Bei Red Bull Racing gebe es nächstes Jahr keinen Platz, stellte Horner klar, nachdem es zunächst immer wieder Spekulationen gegeben hatte, der WM-Zweite Perez könnte während der Saison abgelöst werden. „Natürlich werden unsere Fahrer nächstes Jahr wieder Max (Verstappen; Anm.) und Checo sein, aber es ist immer gut, Talente in Reserve zu haben.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele