„Schämte mich so“

Katherine Schwarzenegger: Papa, das war peinlich!

Society International
26.06.2023 09:07

Arnold Schwarzenegger als Vater zu haben, hat sicher auch viele Vorteile. Doch für seine älteste Tochter Katherine war es in der Kindheit und Jugend teilweise auch „sehr peinlich“, den „Terminator“ zum Papa zu haben.

In der „The Nikki and Brie Show“ verriet die 33-Jährige, dass es ihr in frühen Teenie-Jahren davor graute, wenn ihr Actionhero-Dad sie morgens zur Schule brachte: „Natürlich stachen wir total raus, weil mein Dad uns im Hummer ohne Fenster, ohne Türen und ohne Dach gefahren hat. Ich habe mich so geschämt!“ 

„War mir einfach nur peinlich“
Katherine flehte Arnie damals an, sie nicht mit den anderen Kids direkt vor der Schule, sondern die Straße herunter hinauszulassen: „Ich habe versucht, zu erklären, dass es einfach mir nur peinlich ist. Es war nicht mein Vibe und ich mochte es nicht. Ich fragte ihn ‚Können wir bitte das nächste Mal den Minivan nehmen?‘“  

Ansonsten schafften es Schwarzenegger und Ehefrau Maria Shriver, ihre vier Kinder ziemlich normal aufwachsen zu lassen. Katherine, die inzwischen mit Chris Pratt verheiratet ist und selbst zwei Kinder hat, erklärte: „Es war wirklich das einzige Mal, dass ich das Gefühl hatte ‚Ok, wir sind echt anders‘.“ 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele