Drei Jahre, ein Sieg!

Erfolglosestes Team aller Zeiten hört jetzt auf!

Kärnten
08.06.2023 08:57

Endlich ausgelitten! Kärntens wohl erfolglosestes Team aller Zeiten lässt es gut sein. Drei Jahre lang hatten die Basketballerinnen von KOS Klagenfurt in der 1. Damen-Bundesliga gekämpft - und nur einen Sieg in 42 Partien geholt. Jetzt ist Schluss. . .

Die Qualen haben ein Ende! Nach insgesamt drei Bundesliga-Jahren, 41 Niederlagen in 42 Partien und einem Gesamt-Verhältnis von unfassbaren 1933:3540-Punkten haben die Basketballerinnen von KOS Klagenfurt nun ausgelitten. Jede Saison war man Stockletzter, lief Ball und Gegner nur hinterher, musste aber laut Regulativ nie absteigen. Jetzt dankt die größte Schießbude der Damen-Superliga, die auch die Spitzensportförderung des Landes Kärnten kassiert, freiwillig ab.

Die KOS-Girls konnten einem richtig leidtun. (Bild: Kuess)
Die KOS-Girls konnten einem richtig leidtun.

Denn Sportchef Stefan Hribar verkündet die (auch für manche Mädels) erlösende Nachricht: „Ja, wir gehen freiwillig in die 2. Liga runter, können uns das nicht mehr antun. Vier Leistungsträgerinnen sind weg, weil sie teilweise nicht mehr in der 1. Liga spielen wollen.“

Zitat Icon

Wir steigen freiwillig in die 2. Liga ab, es ist ja nur mehr eine Qual. Manche Spielerinnen wollen auch nicht mehr in der 1. Liga weiterspielen.

Stefan Hribar, KOS-Sportchef

Verständlich, wenn man Woche für Woche nur eine auf die Mütze gekriegt hat - und so zur wohl erfolglosesten Kärntner Erstliga-Mannschaft aller Zeiten mutierte. Historisch bleibt die 31:123-Klatsche bei den Vienna United Capricorns im Februar 2021.

Neuer Trainer bei Herren
Auch bei den Zweitliga-Herren gibt‘s News: Trainer Rok Heiligstein ist weg, nach Ersatz wird gesucht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele