Unwegsames Gelände

Feuerwehren schleppten schwer bei Bergungen

Chronik
29.05.2023 17:09

Am Pfingstwochenende gab es nicht nur zahlreiche Motorradunfälle, das schöne Wetter lockte auch Wanderer und Radler in die Natur. Und da passieren eben auch Missgeschicke, die für die Betroffenen schmerzhaft enden. Und bei zwei mussten Feuerwehrleute kräftig zupacken, um die Bergung aus schwierigem Gelände zu bewerkstelligen.

Der erste Einsatz war im Pesenbachtal zu absolvieren, wo in Feldkirchen/D. eine Wanderin verletzt war und nicht mehr selbst aus dem Tal gehen konnte. Das Rettungsteam des Samariterbundes forderte die Unterstützung der Feuerwehr an. Mit einer Schleifkorbtrage wurde die Frau bis zur Abzweigung zum Gasthaus Schlagerwirt getragen, wo bereits der Wirt mit seinem geländegängigen Muli-Fahrzeug - einem Quad - wartete. Damit konnte die verletzte Wanderin über den letzten steilen Anstieg bis zur Landestelle des Rettungshubschraubers gebracht werden.

Straße teilweise gesperrt
Am Pfingstsonntag stürzte auf einem Waldweg in Ottnang am Hausruck ein Radler und blieb verletzt liegen. Die Einsatzkräfte wurden beim Parkplatz Tanzboden, insgesamt standen Helfer von vier Feuerwehren zur Verfügung, die dem Notarzt und den Sanitätern halfen, den Verletzten nach der Erstversorgung zur Straße und zum Rettungsfahrzeug zu bringen. Der Radfahrer wurde zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Barmherzige Schwestern Ried gebracht. Die L1071 Tanzbodenstraße war zwischen Eberschwang und Ottnang am Hausruck für etwa eine dreiviertel Stunde nur erschwert passierbar. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr abwechselnd am Einsatzort vorbeigeleitet.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele