ÖWA April

krone.at Nummer 1 der privaten Nachrichtenportale

Österreich
16.05.2023 13:06

Mit bemerkenswertem Vorsprung und über 50 Millionen Visits schafft es krone.at erneut auf Platz 1 der österreichischen Online-Tageszeitungen. Der ÖWA April 2023 zufolge generierte krone.at 17 Millionen mehr Visits als das nächstplatzierte Online-Angebot von „Heute“ und über 22 Millionen mehr Visits als derstandard.at.

Wir freuen uns über 6.656.112 Unique Clients und 50.462.795 Visits im April 2023 und konnten uns damit in beiden Bereichen deutlich vor den Online-Auftritten des Mitbewerbs positionieren. Die „Krone“ ist damit auch im Web weiterhin die Nummer eins unter den vergleichbaren News-Angeboten (Einzelangebote Tageszeitungen) in Österreich.

Auch bei Unique Usern ganz vorne
Neben Visits und Unique Clients erreichte krone.at auch bei den Unique Usern ​(reale Personen, die eine Website besuchen) unter den vergleichbaren Webauftritten Platz eins in Österreich. Die ÖWA bescheinigte uns für April 2023 mehr als 3,7 Millionen Leser. Die Daten über Unique User sind am ehesten mit der Media-Analyse, die die Zahl der Leser von Printprodukten erhebt, vergleichbar.

(Bild: Andreas Graf)

Schon mehr als 40 % der User setzen auf mobile Nutzung
52,6 % der österreichischen Internetpopulation wurden im April erreicht, 159,8 Millionen Page Impressions generiert. 41,8 % der Internetuser setzen auf mobile Nutzung. Aber nicht nur Reichweitenstärke zeichnet krone.at aus, sondern auch eine überdurchschnittliche Nutzungsintensität: die durchschnittliche Verweildauer liegt bei 5 Minuten und pro Client werden 7,6 Visits generiert.

Dazu Christopher Sima, CEO der Krone Multimedia GmbH & Co KG (KMM): „Es freut uns, dass krone.at auch 2023 das Nachrichtenportal bleibt, dem die Menschen in unserem Land vertrauen. Um sekundenschnell topinformiert zu sein, führt kein Weg an uns vorbei. Dies wurde abermals mit diesem Ergebnis eindrucksvoll bestätigt.“

Erfolgreiche Social-Media-Kanäle der „Krone“
Auch die Social-Media-Kanäle der „Krone“ erfreuen sich großer Beliebtheit. Als erstes privates Nachrichtenmedium Österreichs haben wir erst vor Kurzem mehr als 100.000 Follower auf der jungen Social-Media-Plattform TikTok erreicht.

Die beiden Moderatorinnen Sarah Jahn in Wien (li.) und Jennifer Kapellari in Klagenfurt (re.) (Bild: TikTok, Zwefo, Evelyn Hronek Kamerawerk, Krone KREATIV)
Die beiden Moderatorinnen Sarah Jahn in Wien (li.) und Jennifer Kapellari in Klagenfurt (re.)

Wir sind da, wo unsere Leser sind. Ob am iPad mit unserem ePaper, im Fernsehen mit krone.tv, am Handy mit krone.at oder in den sozialen Netzwerken wie Instagram oder auch TikTok.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele