08.05.2023 14:41

Reisezeit Österreich

„Keine Geschichte entsteht am Schreibtisch“

Ein neues Reisemagazin, das im Mai wöchentlich immer sonntags auf ORF 2 ausgestrahlt und in der „Krone bunt“ auch einem riesigen Printpublikum vorgestellt wird, widmet sich ab sofort etlichen spannenden heimischen Tourismusregionen.

„Wir sind deshalb in Österreich unterwegs, weil unser Land extrem viel zu bieten hat, man überall freundlich empfangen wird und sich auch gleich wie zu Hause fühlt“, schwärmt krone.tv-Moderatorin Sasa Schwarzjirg, die „Reisezeit Österreich“ immer am Sonntag um 16 Uhr auf ORF 2 präsentiert. Für die Umsetzung in der „Krone bunt“ ist Andrea Thomas, die Reise-Ressortleiterin der Kronen Zeitung zuständig: „Wir haben in der ,Krone bunt‘ immer schon einen großen Reiseschwerpunkt in Österreich gesetzt. Nun wird das mit der Zusammenarbeit für ,Reisezeit Österreich‘ weiter verfeinert.“

Erste Station war in Linz, aber bewusst abseits des Mainstreams: „Wir haben eine riesige Galerie besucht und viele Künstlerinnen und Künstler getroffen. Es war extrem interessant“, so Sasa Schwarzjirg im TV-Talk mit Gerhard Koller. „Dass wir authentische Reiseberichte liefern, liegt auch daran, dass bei uns keine Geschichte am Schreibtisch entsteht“, sagt Thomas.

Mariazell mit seiner gewaltigen Basilika war am vergangenen Wochenende die zweite Station - „inklusive spannendem Umland bis hin zum Pogusch“, wie Andrea Thomas sofort ergänzt. Weitere Stationen sind demnächst Salzburg und Bregenz - wobei Bregenz „für mich eine unvergleichlich tolle Destination war. Eigentlich das Highlight der bisherigen Entdeckungen“, so Schwarzjirg.

Viele weitere Eindrücke, etwa zur Art der Recherchen und welche Auslandsziele derzeit gefragt sind, sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele