Ach, übrigens...

Taschkent im Villgratental

Vorarlberg
07.05.2023 13:55

„Krone Vorarlberg“-Autor Harald Petermichl begibt sich in der neuesten „Ach, übrigens...“-Kolumne nach Usbekistan. Genauer gesagt zur Amateurbox-Weltmeisterschaft nach Taschkent. Dort treiben sich einige Herren mit deutschen Pässen herum. Die aber nichts mit dem deutschen Boxverband zu tun haben sollen. Verwirrend!

Waren das noch Zeiten, als wegen Faustkämpfen wie „Rumble in the Jungle“ in Kinshasa (Foreman vs. Ali) oder „Thrilla in Manila“ (Ali vs. Frazier) in Quezon City (beide um 4 Uhr MEZ) sehr früh aufgestanden oder sehr spät zu Bett gegangen wurde, um den Spektakeln telemedial beiwohnen zu können. Beim Amateurboxen war das schon immer unspektakulärer, aber immerhin war es früher der Sportberichterstattung noch eine Meldung wert, wenn irgendwo eine Weltmeisterschaft ausgetragen wurde. Das ist heute ein wenig anders, denn die International Boxing Association (IBA) ist unter der Leitung ihres sinister-halbseidenen russischen Präsidenten Umar Kremlew (sic!) mittlerweile derart in Verruf geraten, dass selbst IOC-Chef Thomas Bach (und das will wirklich was heißen) darüber nachdenkt, Olympische Spiele künftig ohne Boxwettbewerbe durchzuführen. Für 2028 ist dies sogar schon beschlossene Sache.

Daher findet die derzeit ausgetragene WM im usbekischen Taschkent weitgehend im Verborgenen statt, zumal auch der eine oder andere Nationalverband davon Abstand genommen hat, sich an einem Turnier unter Federführung der zwielichtigen IBA zu beteiligen, übrigens auch der Deutsche Boxverband DBV. Und deshalb ist man bass erstaunt, in der Ergebnisliste auf einen Kampf Andrei Zaplitini (MDA) gegen Youssef Lazar (GER) zu stoßen und in der Liste der Akkreditierungen die Namen des Boxers Devrim Gökduman (GER) und des Trainers Pascal Stern (GER) zu finden. Sollte der deutsche Boxverband, wie Karl May es ausgedrückt hätte, etwa „mit gespaltener Zunge“ sprechen?

Davon könne keine Rede sein, hat der DBV umgehend verlautbaren lassen: „Wir legen Wert auf die Tatsache, dass es sich bei den Athleten und dem Trainer um eine Reisegruppe von Privatleuten mit deutschen Pässen handelt, die keinesfalls Deutschland oder unseren Verband repräsentieren“. Achsoistdas! Hochinteressant und es birgt, auf den Fußball angewendet, durchaus Potenzial für die Zukunft. Oder auch Zündstoff, ganz wie man will. Denn was spricht schon dagegen, dass sich zur FIFA-WM 2026 eine gutgelaunte Reisegruppe aus dem Villgratental (AUT) mit einem Bus von Schmidhofer Reisen auf den Weg macht, um unter Umgehung der lästigen Qualifikation zwischen Seattle und Miami für Furore zu sorgen? Immerhin gab es Vergleichbares schon 1992, als das dänische Nationalteam sonnengebräunt und leicht übergewichtig aus dem Urlaub zur EM anreisen musste und prompt den Titel holte. Da sage noch jemand, die IBA sei kein gutes Vorbild. Kannstenochwaslernen.

Harald Petermichl
Harald Petermichl
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
1° / 8°
wolkenlos
1° / 11°
heiter
2° / 11°
wolkenlos
1° / 12°
heiter



Kostenlose Spiele