Sa, 22. September 2018

In die Arme gelaufen

18.09.2011 12:08

5 Stunden nach Trafiküberfall: Täter von Polizei gefasst

Es dauerte keine fünf Stunden, da saß ein Räuber schon hinter Schloss und Riegel. Der 31-jährige Obersteirer soll am Freitag eine Trafik in Leoben überfallen haben. Ohne Waffe – das entschlossene Auftreten des bulligen Leobners war beängstigend genug. Der 31-Jährige, der eindeutig vom Opfer identifiziert wurde, leugnet die Tat.

Um kurz nach 16 Uhr hatte der Verdächtige unbewaffnet die Trafik betreten. "Sein entschlossenes Auftreten und das Androhen von Gewalt hat die Trafikantin völlig eingeschüchtert", berichtet Chefinspektor Josef Klec vom Operativen Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos Leoben. Dazu kam, dass der bullige Räuber in der kleinen Örtlichkeit fast Nase an Nase mit seinem Opfer stand.

Räuber lief Polizei auf Straße in die Arme
Mit der Beute floh der vorerst Unbekannte. Doch die Kripo konnte den Überfall keine fünf Stunden nach der Tat gemeinsam mit den Kollegen der örtlichen Polizeiinspektionen klären. Ein amtsbekannter Einheimischer lief den Beamten gegen 20.30 Uhr auf der Straße quasi in die Arme. Er wurde festgenommen.

"Das Opfer hat den Mann eindeutig als Täter identifiziert", sagte Josef Kelc. Trotz der erdrückenden Beweislast ist der Leobner aber nicht geständig. Er wurde noch am Samstag in die Justizanstalt Leoben gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.