Neuer Lesestoff

Vom Koch bis zum Manager: Und ewig lockt das Buch

Oberösterreich
26.03.2023 15:00

Von Kochrezepten bis Biografien: Gleich mehrere Oberösterreicher liefern derzeit neuen Lesestoff. Was die Kunden zum Kauf verführt? „Der Blick hinter die Kulissen“, weiß Thalia-Österreich-Chefin Andrea Heumann. Lesen Sie hier, wer zuletzt unter die Autoren ging.

„Wir sind direkt am Wasser. Wir sehen uns als Fisch-Restaurant.“ Das sagt Lukas Nagl über das Restaurant „Bootshaus“ in Traunkirchen, in dem er „für kulinarische Höhenflüge sorgt“, wie seine Chefs Monika und Wolfgang Gröller schwärmen.

Wild gefangene Süßwasser-Fische spielen in der vom Gault&Millau 2023 mit vier Hauben ausgezeichneten Küche eine große Rolle. Das Wasser ist das Element von Nagl: Am Attersee ist aufgewachsen und lebt dort heute auch mit seiner Familie, am Traunsee arbeitet er.

Bei Fisch und Wasser ist Lukas Nagl ganz in seinem Element. (Bild: Georg Kukuvec Photography)
Bei Fisch und Wasser ist Lukas Nagl ganz in seinem Element.

Mit der Hilfe von Autor Tobias Müller hat der Spitzenkoch nun das Buch „Der Fischer und der Koch“ auf den Markt gebracht. „Die Rezepte und der Technikteil zeigen verdichtet die letzten zehn Jahre Arbeit von Lukas“, erzählt Müller. Nagl liefert übrigens nach „Salzkammergut: Das Kochbuch“ nun bereits zum zweiten Mal Lesestoff.

Inspirationen zum Kochen und Backen - ein Evergreen in den Regalen der Buchhandlungen? „Saisonal sind Kochbücher sehr gefragt, im Sommer zum Beispiel wollen viele Tipps zum Grillen“, weiß Andrea Heumann, Geschäftsführerin von Thalia Österreich. Und wie steht’s um Biografien? „Der Reiz für den Leser liegt darin, hinter die Kulissen schauen zu können. Interessante Geschichten ziehen“, so Heumann. „Becoming" von Michelle Obama war daher ein Bestseller.

„Interessante Geschichten ziehen“, sagt Andrea Heumann, Geschäftsführerin von Thalia Österreich. Tante-Fanny-Gründer Gerhard Hinterkörner und Gottfried Wurpes gingen unter die Biografien-Schreiber - Ratschläge inklusive. (Bild: Markus Wenzel, Benevento Publishing, zVg)
„Interessante Geschichten ziehen“, sagt Andrea Heumann, Geschäftsführerin von Thalia Österreich. Tante-Fanny-Gründer Gerhard Hinterkörner und Gottfried Wurpes gingen unter die Biografien-Schreiber - Ratschläge inklusive.

Vom Autowäscher zum Investor, vom schüchternen Lehrling zum Visionär
Zwei Oberösterreicher brachten zuletzt beziehungsweise bringen demnächst ihre Biografien in die Regale der Buchhandlungen: Gerhard Hinterkörner und Gottfried Wurpes. Hinterkörner vermisste Wertschätzung und Vertrauen in der Wirtschaft oft. In seinem Buch „Aus dir wird nix“ erzählt der Gründer der Frischteigmarke „Tante Fanny“ seinen Weg vom Autowäscher zum Investor und will auch Menschen inspirieren, die groß denken und die Welt besser machen wollen. Erst Ende April erscheint „Fitnesslife“ von Gottfried Wurpes. Darin zu lesen: Wie der The-Fitness-Company-Chef vom schüchternen Lehrling zum Fitness-Visionär wurde und seine sieben Qualitäten der Transformation.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele