24.03.2023 18:00

„Kern“-Buben

Warum SPÖ-Wahl in NÖ entschieden wird

Niederösterreich hat eine neue Regierung. Schwarz-blau lautet das Motto der nächsten fünf Jahre. Viele deuten das schon als Vorzeichen für die nächste Bundeskoalition. Fakt ist: Die niederösterreichische Landesregierung würde jedenfalls davon profitieren, wenn es das gleiche Farbschema auch im Bund gebe. „Ich glaube, deshalb wird man sich in Niederösterreich bis zur Nationalratswahl zusammenreißen“, sagt Nikolaus Frings. Innerhalb der SPÖ habe man sich offenbar darauf verlassen, dass Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und Herbert Kickl (FPÖ) nie eine Liaison eingehen werden. „Das war strategische sicherlich nicht klug.“

Dennoch werden die niederösterreichischen SPÖ-Mitglieder viel mitzureden haben. Nicht unbedingt in der Regierung, aber zumindest was die kommende SPÖ-Mitgliederbefragung zur Parteispitze im Bund betrifft. „Diese Wahl wird vermutlich in Niederösterreich entschieden“, sagt Frings. Derzeit gebe es drei große Lager. Team Hergovich, Team Andreas Babler und die „Kern-Buben“. Letztere sind jene, die derzeit in der SPÖ-Niederösterreich viel zu sagen haben. „Sie waren alle Vertraute von Christian Kern.“

(Bild: krone.tv)

Warum der Traiskirchner Bürgermeister Andreas Babler das Zeug zur SPÖ-Spitze hat und wie es in Niederösterreich nun weitergeht und wie es um die Pläne rund um die Waldviertel-Autobahn bestellt ist, sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele