27.03.2023 14:00

IN „5 Minuten“ ERKLÄRT

Nehammer-Rede: Die 7 größten Punkte des Kanzlers

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat eine Rede zur Zukunft der Nation 2030 gehalten. In der Rede, die im 35. Stock der Twin Towers am Wienerberg gehalten wurde, definiert der ÖVP-Chef die Ziele, die Österreich seiner Meinung nach in 7 Jahren erreichen muss. Welche Punkte dem Bundeskanzler besonders wichtig waren und welche Aufsehen erregt haben, sehen Sie in der krone.tv-Sendung „5 Minuten“.

Sehr konkrete Angaben macht der Bundeskanzler zu seinen Vorstellungen in der Reform des Arbeitslosengeldes und der Sozialleistungen. Auch das Thema Bildung steht bei Karl Nehammer ganz oben. Er hat sich etwa für eine Berufspflicht für Medizinstudentinnen und -studenten ausgesprochen, um dem Arbeitskräftemangel bis 2030 entgegenzuwirken. Und auch politische Bildung müsse ein „fixer Bestandteil“ sein, appellierte der Bundeskanzler.

Bundeskanzler Karl Nehammer bei seiner Rede zur Zukunft der Nation (Bild: EPA/Christian Bruna)
Bundeskanzler Karl Nehammer bei seiner Rede zur Zukunft der Nation

Koalitionspartner in Schockstarre versetzt
In seiner Rede zur Zukunft der Nation verdeutlicht der Bundeskanzler noch einmal, dass er die Verbannung von Verbrennungsmotoren auf EU-Ebene verhindern möchte. Er setzt in der Bekämpfung gegen den Klimawandel auf Forschung und Wissenschaft. Damit sorgt er bei seinem grünen Koalitionspartner für Aufsehen.

Für die Wahlen 2024 steht fest: Der Krisenkanzler muss zeigen, wer er ist und wofür er steht. Bis jetzt stand Krisenmanagement immer ganz oben auf der Agenda des Bundeskanzlers. Es wäre aber auch gut, zu wissen, wofür die ÖVP unter Karl Nehammer steht. Das und mehr sehen Sie im Video oben und am Mittwoch um 18.25 Uhr auf krone.tv.

Christina Schlatte
Christina Schlatte
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele