Krone Plus Logo

Energiewende vertagt

Was wurde eigentlich aus den Wasserstoff-Zügen?

Niederösterreich
24.02.2023 06:05

Wenn ein Pilotprojekt so erfolgreich läuft, dass es zur Bruchlandung wird: Obwohl Wasserstoff-Züge noch vor zweieinhalb Jahren als das goldene Kalb der öffentlichen Verkehrsmittel verehrt wurde, ist seit geglücktem Feldversuch nichts passiert. Als größter Hemmschuh für die Energiewende erweist sich übrigens das grüne Klimaministerium.

Als wären öffentliche Verkehrsmittel von Haus aus noch nicht umweltfreundlich genug, sucht man weltweit nach ökologischeren Antriebsformen vor allem auf der Schiene. Im Jahr 2020 schienen die ÖBB in Niederösterreich bereit für den nächsten Schritt in eine klimaneutrale Zukunft zu sein und testeten auf der „topografisch anspruchsvollen“ Südbahnstrecke erstmals den Einsatz von Zügen, die mit Wasserstoff betankt werden.

Sie gelten als hoffnungsfrohe Alternative zu Dieselloks auf nicht elektrifizierten Gleisen. Und von diesen gibt es im Flächenland Niederösterreich leider noch mehr als genug. Sowohl Bundesbahnen als auch das Land lobten sich für dieses erfolgreiche Politprojekt reichlich selbst. Doch was ist in der Zwischenzeit daraus geworden?

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele