Polizeigewalt

Autopsie: Massive Blutungen bei totem 29-Jährigen

Ausland
26.01.2023 07:52

Tyre Nichols starb - wie berichtet - nach einer Verkehrskontrolle durch die Polizei. Nun liegt der Autopsiebericht vor: Der 29-jährige US-Amerikaner erlitt starke Blutungen durch heftige Schläge.

Nichols war laut einem Anwalt der Familie nach der Verkehrskontrolle mehrere Minuten lang von den Einsatzkräften zusammengeschlagen worden. Nichols war am 7. Jänner in Memphis, im US-Staat Tennessee, von der Polizei wegen „rücksichtslosen Fahrens“ angehalten worden. Den Angaben der Polizei zufolge war es dabei zu „Konfrontationen“ gekommen. Nichols erlag wenige Tage später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Video des Einsatzes soll veröffentlicht werden
Die Polizei von Memphis teilte am Freitag mit, fünf Polizisten wegen des Vorfalls entlassen zu haben. Sie hätten übermäßige Gewalt angewendet, seien nicht eingeschritten und hätten keine Hilfe geleistet, hieß es. Alle fünf entlassenen Polizisten waren ebenfalls schwarz. Der Anwalt der Familie nannte das Vorgehen der Polizei dennoch rassistisch. Es wird erwartet, dass das Video des Polizeieinsatzes in den kommenden Tagen veröffentlicht wird.

In den USA kommt es regelmäßig zu tödlichen Polizeieinsätzen ähnlicher Art. Stellvertretend steht dafür der Fall von George Floyd: Im Mai 2020 war der Afroamerikaner bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis ums Leben gekommen. Der Fall führte damals zu landesweiten Protesten gegen Polizeigewalt und Rassismus. Seitdem gibt es immer wieder Bestürzung über ähnliche Fälle.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele