„Bin eher schüchtern“

Haftstrafe nach Vergewaltigung im Bahnhof

Gericht
24.11.2022 16:18

Er kannte sie vom Lokal im Ort. Sie gefiel ihm. Sie ist zwölf, er 24. Er traf sie am Bahnhof, man schäkerte ein bisschen. Und dann wanderte seine Hand in ihren Intimbereich ...

Langmut zeichnet Richterin Wais-Pfeffer im LG St. Pölten in diesem Prozess aus - denn der 24-jährige angeklagte Niederösterreicher bringt kaum ein Wort heraus. Zu sehr schämt er sich wegen des Vorfalls vom Februar im kleinen Bahnhof, wo sie auf den Zug gewartet hatte und er auf einen Freund. „G’fallen“ hat sie ihm die Zwölfjährige, man saß nebeneinander und hatte eine „Gaudi“ mit den Handys und Snapchat.

Drei Jahre Haft wegen Vergewaltigung
„Ich bin ja eher schüchtern“, sagt er zu Richterin, und dass er sie gefragt hat, ob er den Arm um sie legen darf. Durfte er. Auch die Hand auf den Oberschenkel. Die dann Richtung Intimbereich rutschte.

Das Mädchen aber sagte bei der Polizei, er hätte sie festgehalten und die Hand sei nicht nur außerhalb der Hose gewesen. Was Vergewaltigung und sexueller Missbrauch heißt und drei Jahre Haft für ihn. Nicht rechtskräftig.

Gabriela Gödel
Gabriela Gödel
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele