14 Stunden anstehen

Zugang zur Warteschlange für Queen-Sarg gesperrt

Royals
16.09.2022 12:10

Der Zugang zur Warteschlange für den Sarg von Queen Elizabeth II. ist wegen des großen Andrangs geschlossen worden. „Der Eintritt wird für mindestens sechs Stunden ausgesetzt“, so das britische Kulturministerium. Der Londoner Southwark Park an der Themse, wo der Wartebereich beginnt, habe seine Kapazität erreicht.

„Bitte versuchen Sie nicht, sich der Warteschlange anzuschließen, bis sie wieder geöffnet wird.“ Die Schlange erstreckt sich mittlerweile über knapp acht Kilometer. In der Nacht zum Freitag reichte sie vom Parlament aus über die Lambeth Bridge und am Südufer der Themse entlang von National Theatre und Tate Modern bis über den Tower of London hinaus. 

14 Stunden anstehen für Sarg der Queen
Das Ministerium schätzte die Wartezeit am Freitag auf 14 Stunden. Wer sich zuletzt angestellt hatte, konnte damit rechnen, gegen Mitternacht am Sarg zu sein. Die britische Regierung stellte zudem auf YouTube eine Karte zur Verfügung, die live den aktuellen Endpunkt der „Queue“ anzeigt.

Auch am London Eye ging die Warteschlange vorbei. (Bild: AP)
Auch am London Eye ging die Warteschlange vorbei.

An bestimmten Punkten der Schlange werden durchnummerierte Armbänder ausgegeben, sodass man die „Elizabeth Line“, wie manche die Warteschlange in Anlehnung an die neueste U-Bahn-Linie tauften, kurzzeitig verlassen kann, um zur Toilette zu gehen oder sich einen Kaffee zu holen.

Zeit „wie im Flug“ vergangen
Ein von der BBC interviewter Mann in der Schlange erklärte, die Zeit sei aber „wie im Flug“ vergangen. Alle seien auf den Moment konzentriert, an dem sie von der Queen Abschied nehmen könnten.

Der Sarg ist bis zum Montagmorgen aufgebahrt, dann findet das Staatsbegräbnis für die gestorbene Monarchin statt. Es ist damit zu rechnen, dass die Menschenschlange am Wochenende noch länger wird.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele