Autopsie abgeschlossen

Anne Heche: Todesursache bekannt gegeben

Adabei
18.08.2022 10:41

Rund eine Woche nachdem Anne Heche nach ihrem schweren Autounfall für tot erklärt wurde, wurde nun von der Gerichtsmedizin der vorläufige Autopsie-Bericht veröffentlicht. Wie US-Medien berichten, wurde Heches Tod offiziell als Unfall eingestuft. Auch die Todesursache wurde bekannt gegeben.

Vor nicht ganz zwei Wochen raste Anne Heche mit ihrem Mini Cooper in ein Haus, Wagen und Gebäude gingen daraufhin in Flammen auf. Die Schauspielerin konnte aus dem brennenden Fahrzeug befreit werden, wurde aber im Spital für hirntot erklärt. Eine Woche nach dem tragischen Unfall wurden alle lebenserhaltenden Apparate abgeschaltet.

Heche starb an Rauchvergiftung
Heches Tod wurde von der Gerichtsmedizin nun offiziell als Unfall eingestuft, wie dem Bericht des Los Angeles County Department für Gerichtsmedizin zu entnehmen ist. Die Ergebnisse der Autopsie wurden von den Behörden bereits online veröffentlicht. 

Aus den Unterlagen geht auch die Todesursache hervor. Demnach starb die „Sechs Tage, sieben Nächte“-Darstellerin an einer Rauchvergiftung sowie thermischen Verletzungen. Darunter versteht man Verbrennungen oder Erfrierungen der Haut.

Außerdem wurde bei Heche ein Bruch des Brustbeins als Folge eines stumpfen Traumas festgestellt. Diese Verletzung tritt häufig bei Unfallpatienten auf, die hinter dem Lenkrad eines Wagens eingeklemmt wurden.

Dramatischer Notruf veröffentlicht
Fox News veröffentlichte erst vor wenigen Tagen den Notruf, der nach Heches Unfall bei der Polizei eingegangen war. Ein „Auto ist gerade durch das Haus meines Nachbarn“ gefahren, hört man den Anrufer sagen. „Jemand ist in dem Auto eingeklemmt. Es ist ein großes Feuer“, setzte dieser nach.

Die Feuerwehr brauchte mehr als eine Stunde, um das Feuer, das durch den Crash entfacht wurde, zu löschen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Anne Heche bereits schwere Verletzungen davongetragen.

Die Schauspielerin, die in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen war, hinterlässt zwei Söhne im Alter von 13 und 20 Jahren. „Hoffentlich ist meine Mutter frei von Schmerzen und beginnt zu erkunden, was ich mir als ihre ewige Freiheit vorstelle“, schrieb Homer, der ältere der beiden, in einer emotionalen Mitteilung.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele