25.07.2022 19:00 |

Bus stürzte in Fluss

Schwerer Unfall auf Brücke: 33 Tote in Kenia

Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall sind am Wochenende in Kenia 33 Menschen ums Leben gekommen. Ein Bus prallte auf einer Brücke rund 180 Kilometer nordöstlich von Nairobi frontal in einen Geländewagen und stürzte in einen Fluss, wie die Polizei der Stadt Chuka, am Fuße des Mount Kenya, am Montag bestätigte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zwei Dutzend Menschen seien bei dem Unfall am Sonntagabend sofort tot gewesen, hieß es. Laut Polizei wird das Wrack des Busses noch geborgen. Außerdem dauere die Identifizierung der Unfallopfer an.

Schon mehrere Unfälle auf der Brücke
Die Brücke über den Fluss Nithi im Nordosten Kenias ist für schwere Unfälle bekannt: 1998 starben dort mehr als 50 Menschen. Im Jahr 2000 kamen mehr als 40 Passagiere eines Busses ums Leben, der ebenfalls in den Fluss gestürzt war.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).