25.07.2022 10:37

PETA kritisiert scharf

Mayweather sorgt mit neuem Luxus-Auto für Skandal

Nächster Skandal um Floyd „Money“ Mayweather. Dass der ehemalige Box-Weltmeister die Sitze seines neuen Luxus-Autos mit Tierfellsitzen ausgestattet hat, passt der Tierschutzorganisation PETA so gar nicht. Für die Aktion hat sie den 45-Jährigen nun öffentlich kritisiert. 

Dass Mayweather gerne einmal mit seinem Luxus protzt, ist kein Geheimnis, mit dieser Aktion hat er sich jedoch wenig Freunde gemacht. Die Sitze seines 300.000 Euro teuren Rolls Royce überzog die Boxlegende nämlich mit echtem Nerzfell. Sogar der Kindersitz auf der Rückbank blieb dabei nicht verschont.

Für die PETA ein No-Go. Öffentlich forderte die Organisation den US-Amerikaner nun auf, die Sitzbezüge durch Kunstfell zu ersetzen. Die Antwort Mayweathers: „Ich gebe keinen F***, was die Leute sagen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen