17.07.2022 10:55 |

Polizist verletzt

Illegales Lagerfeuer: Wildcamper (35) rastet aus

Durch die aktuell herrschende Hitze und Dürre ist die Waldbrandgefahr in ganz Österreich besonders hoch. Dennoch gibt es immer wieder Menschen, die sich über die geltenden Bestimmungen zum Brandschutz in der Natur hinwegsetzen. Zuletzt etwa ein 35-Jähriger, der in einem Waldstück in Wien-Döbling einfach ein Lagerfeuer entfacht hatte. Einsicht zeigte sich der Wildcamper auch nicht, ging aber auf Beamten los ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Polizei und Feuerwehr wurden am Samstag gegen 21.30 Uhr alarmiert, weil Zeugen das offene Feuer nahe dem Krapfenwaldbad in Grinzing entdeckt hatten. Rasch hatten die Florianis den Flammen den Garaus gemacht. Als auch die Polizei eintraf und sich von der Feuerwehr den Brandort zeigen ließ, staunten die Einsatzkräfte nicht schlecht - denn das Feuer war erneut entfacht worden und loderte munter vor sich hin.

Verdächtiger rastet aus
Die Polizisten stellten daraufhin den 35-jährigen Wildcamper zur Rede und klärten ihn über sein illegales Treiben und die damit verbundenen Gefahren auf. Doch von Einsicht keine Spur. Im Gegenteil: Er lasse sich das Feuermachen im Freien nicht verbieten, tönte der Mann, der sich laut Polizei auch zunehmend aggressiv verhielt und die Beamten mit Flüchen eindeckte.

Polizist verletzt
Da der Mann sein strafbares Verhalten partout nicht einstellen wollte, wurde er vorläufig festgenommen. Jedoch setzte er sich dabei wild zur Wehr und verletzte zu allem Überfluss auch noch einen Beamten.

Der 35-Jährige wurde wegen des Verdachts des Widerstands gegen die Staatsgewalt, der schweren Körperverletzung sowie nach diversen verwaltungsrechtlichen Bestimmungen angezeigt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)