Ermittlungen ergaben:

Schwarzpulver sorgte bei Grillabend für Explosion

Tirol
11.07.2022 10:56

Zwei Schwerverletzte forderte in der Vorwoche eine Explosion bei einem Grillabend im Tiroler Unterland: Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen stellte sich nun heraus, dass das Hantieren mit Schwarzpulver Ursache für den fatalen Zwischenfall war.

Vergangenen Mittwochabend trübte ein lauter Knall plötzlich die Abendstimmung in Kössen (Bezirk Kitzbühel). Nach einer Grillerei war es zu einer heftigen Explosion gekommen. Zwei Männer (40 und 43 Jahre) erlitten dabei schwere Verletzungen. Ein Passant alarmierte daraufhin sofort die Einsatzkräfte. Der 40-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen - für dessen Kollegen ging es mit der Rettung ins Spital nach St. Johann in Tirol.

Vorführung mit Schwarzpulver endet fatal
Aber wie konnte es zu der fatalen Explosion kommen? Im Zuge der Ermittlungen stellte sich laut Polizei nun heraus, dass der 40-Jährige dem anderen Mann auf der Terrasse die Wirkung von Schwarzpulver vorführen wollte. 

„Dabei streute er eine geringe Menge Schwarzpulver in einen Aschenbecher, in dem sich auch ausgedrückte Zigarettenstummel befanden. Nachdem das Schwarzpulver vorerst keine Reaktion gezeigt hatte, streute der Mann noch einmal Pulver nach - und dabei kam es dann zu der Explosion“, so die Ermittler. Laut Polizei sei der 40-Jährige rechtmäßig im Besitz des Pulvers gewesen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Tirol



Kostenlose Spiele