29.06.2022 06:00 |

Bedingte Haft

Fahranfänger baut mit 173 km/h Unfall auf Autobahn

Bedingte Haft wegen fahrlässiger Körperverletzung für einen 19-jährigen Oberösterreicher. Er war auf einer Ausbildungsfahrt mit überhöhter Geschwindigkeit von Wien nach Linz unterwegs. Auf der Westautobahn bei Loosdorf kam es dann zum Unfall.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit 173 km/h von Wien nach Linz – mit weit überhöhter Geschwindigkeit war ein junger Oberösterreicher bei einer L-17-Ausbildungsfahrt Ende Juni vorigen Jahres auf der Westautobahn unterwegs. Die Mama war „Fahrlehrerin“. Als im Zuge eines Überholvorgangs ein Lkw ausscherte, verlor der Führerschein-Anwärter bei Loosdorf die Kontrolle über das Fahrzeug. Seine Mutter wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Nun musste sich der vorbestrafte 19-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Landesgericht St. Pölten verantworten.

Mit neuem Auto des Vaters unterwegs
Dass er als Verkehrsteilnehmer Neuland befuhr, bewies der 19-Jährige gleich zu Beginn der Verhandlung: Warum er so gerast sei, wollte die Richterin wissen. „Bei den neuen Autos hört man ja nicht mehr, wie schnell man unterwegs ist“, erklärte er. Der Vater habe einfach ein viel zu schnelles und teures Auto gekauft. „Sie sollen ja auch nicht auf Gehör fahren, dafür ist der Tacho da“, klärte Frau Rat ihn auf.

Richterin gab ihm letzte Chance
Doch alle Ausflüchte halfen nichts: Die Richterin verurteilte ihn zu acht Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe. „Das ist Ihre letzte Chance, das nächste Mal wandern Sie ins Gefängnis“, gab sie ihm mit auf den Weg. Der wohl ohne Führerschein sein wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol