14.05.2022 11:16 |

Frau (30) erstochen

Mordalarm in Piesendorf: Verdächtiger stellte sich

Auch am Tag nach der Bluttat von Piesendorf in Salzburg kann niemand verstehen, warum eine 30-jährige Einheimische sterben musste. Angehörige fanden die Frau - wie berichtet - am Freitag tot in einem Gasthaus liegend. Sie war erstochen worden. Dringend tatverdächtig: der Ex-Mann des Opfers. Knapp 24 Stunden nach der Tat stellte sich der Verdächtige am Samstag der Polizei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Vormittag verhafteten die Polizisten den Ex-Mann des Opfers. Es handelt sich um einen 41-jähriger Pinzgauer. Er wurde in seinem Elternhaus von der Exekutive abgeholt. In den nächsten Stunden läuft seine Einvernahme. 

Obduktion noch am Samstag
Unterdessen wurde die Obduktion der Leiche noch für Samstag anberaumt, hier stehen die gerichtsmedizinischen Gutachten noch aus. Erkenntnisse über den Tathergang erhofft sich die Polizei nun aus der Einvernahme des Ex-Mannes des Opfers.

Keine Zeugen für Bluttat
Die Bluttat dürfte sich am Freitagvormittag ereignet haben. Wie die Exekutive am Freitagabend erklärt hatte, wurde umgehend nach Auffinden der Leiche eine Großfahndung nach dem Verdächtigen eingeleitet worden.

Nach knapp 24 Stunden stellte sich der Verdächtige am Samstag selbst der Polizei. Zeugen von der Tat gibt es bislang keine.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)