„Krone“-Kommentar

Ruiniertes Image schadet allen Gastwirten

Der schlechte Ruf des Gastgewerbes kommt nicht von ungefähr, schreibt Christoph Gantner. Allerdings kämen dadurch auch die „Guten“ zum Handkuss.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Selbst mehrmals erlebt, war nicht schön: Erschöpfte, weinende Kellnerinnen auf der einen Seite, herumbrüllende Wirte mit hochrotem Kopf auf der anderen. Die Gastro war nie einfaches Geschäft. Wenn sich die Wirte wehren und der AK eine Schmutzkampagne vorwerfen, dann empfiehlt sich doch mal der Blick in den Spiegel. Denn viele Jahre lang wurde den „schwarzen Schafen“ in der Branche nicht auf die Finger geklopft. So ist etwa das Ausnutzen von Praktikanten geradezu legendär.

Doch es gibt durchaus auch die helle Seite: Wirte, die ihre Mitarbeiter gut behandeln und gut bezahlen, haben keine Personalprobleme. Nur leider kommen sie durch das ruinierte Image genauso zum Handkuss.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)