Sa, 15. Dezember 2018

Skinhead-Doku

27.06.2011 17:48

Ermittlungen gegen ORF-Mann Moschitz eingestellt

ORF-"Am Schauplatz"-Reporter Ed Moschitz hat im Streit um die Reportage über jugendliche Skinheads einen Etappensieg errungen. Wie am Montag bekannt wurde, hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren wegen Anstiftung zur Wiederbetätigung eingestellt. Die Vorwürfe hatte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache erhoben. Die Ermittlungen gegen den FPÖ-Chef in dieser Causa laufen unterdessen noch.

Für die Strafverfolgungsbehörde in Wiener Neustadt ist der Vorwurf vom Tisch, Moschitz habe bei seiner Sozialreportage "Am rechten Rand" die beiden Protagonisten Philipp R. und Kevin M. dazu angestiftet, in Straches Gegenwart die rechte Hand zum Hitlergruß zu heben oder die Worte "Sieg Heil" zu rufen. Offen ist laut Behördensprecher Erich Habitzl noch der ebenfalls von Strache erhobene Vorwurf der Beweismittelfälschung.

Ermittlungen gegen Strache laufen noch
Auch gegen den FPÖ-Chef wird derzeit in der Causa ermittelt, weil er Moschitz öffentlich der Anstiftung zur Wiederbetätigung bezichtigt hatte. Nachdem die von ihm behaupteten Sager nicht auf dem Drehmaterial zu hören waren, hatte er ferner den Vorwurf erhoben, dass der ORF die Bänder im Nachhinein manipuliert habe. Daraufhin erstattete der damalige "Am Schauplatz"-Chef Christian Schüller Anzeige wegen möglicher falscher Beweisaussage und Verleumdung.

Bei dem Dreh zu einer Folge der ORF-Reportagereihe "Am Schauplatz" über jugendliche Skinheads am 12. März 2010 war es bei einer abendlichen FPÖ-Veranstaltung in Wiener Neustadt zu dem Eklat gekommen, als Strache dem ORF-Redakteur Moschitz vor laufender Kamera vorwarf, zwei Skinheads, die im Mittelpunkt der Reportage standen, in seiner Gegenwart zu Nazi-Sagern angestiftet zu haben. Die beiden Glatzköpfe hätten einschlägige Slogans gesagt, so Strache, der sich später nicht entscheiden konnte, ob er "Sieg Heil" oder "Heil Hitler" vernommen hatte.

Polizei stellte Drehmaterial sicher
Die Originalkassette zu dem Dreh in Wiener Neustadt wurde am nächsten Tag von der Polizei sichergestellt. Die von Strache behaupteten Sager fanden sich nicht auf dem Material. Die Staatsanwaltschaft ließ einen Gutachter daraufhin zwei Untersuchungen anstellen, die jedoch keine Manipulation zu Tage förderten.

In Folge kam auch zwischen ORF und Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt zu rechtlichen Scharmützeln, die die Höchstgerichte beschäftigten. Die Staatsanwaltschaft verlangte die Herausgabe aller Bänder des wochenlangen Reportagedrehs mit den Burschen. Nach einer versuchten Beschlagnahmung durch die Behörde entschied schließlich der Oberste Gerichtshof, dass die Bänder durch das Redaktionsgeheimnis geschützt seien.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
LIVE: Dortmund führt gegen Werder Bremen mit 2:1
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
3:1-Heimsieg von Manchester City gegen Everton!
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
„Alle ins Boot“
Hasenhüttl „besticht“ Southampton-Fans mit Bier
Fußball International
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.