25.04.2022 20:38 |

Private „Ax-1“Mission-

ISS-Weltraumtouristen landen sicher vor Florida

Die erste rein private Astronauten-Crew ist nach ihrem zweieinhalbwöchigen Besuch auf der Internationalen Raumstation ISS wieder sicher zur Erde zurückgekehrt. Am Montag setzte die „Crew Dragon“-Kapsel mit den vier Männer an Bord im Atlantik vor der Küste Floridas auf (Video oben).

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der spanisch-amerikanische Ex-NASA-Astronaut und Kommandant Michael López-Alegría, US-Unternehmer Larry Connor, der israelische Unternehmer Eytan Stibbe und der kanadische Investor Mark Pathy waren am 8. April mit an Bord einer „Crew Dragon“-Raumkapsel von SpaceX vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ins All gestartet.

Einzelne Weltraumtouristen gab es auf der ISS schon öfter, bei der „Ax-1“-Mission handelte es sich nun um die erste rein private Crew. Organisiert wurde die Reise vom privaten Raumfahrtunternehmen Axiom Space, in Zusammenarbeit mit der US-Weltraumbehörde NASA und SpaceX, einer Firma von Milliardär Elon Musk.

Ticktet zur ISS kostete 50 Millionen Euro
Die drei zahlenden Besatzungsmitglieder der Axiom-Mission „Ax-1“ sollen Medienberichten zufolge jeweils 55 Millionen Dollar (umgerechnet rund 50 Mio. Euro) für den Flug zum Außenposten der Menschheit im Weltall gezahlt haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol