Enorme Kosten

Österreicher ringt in Spital in Singapur mit dem Tod

Burgenland
21.06.2011 07:45
Im fernen Singapur ringt Michael Weber aus dem Burgenland mit dem Tod - der Koch eines Luxushotels war von einem Tag auf den anderen schwer erkrankt. Neben der Sorge um die Gesundheit des jungen Familienvaters aus Mannersdorf an der Rabnitz plagen die Angehörigen in der Heimat auch finanzielle Nöte – denn die Spitalskosten sind enorm.

Mit der Geburt der Tochter schien vor wenigen Wochen das Glück für Michael und seine Frau noch perfekt. Doch dann musste der 31-Jährige, der in Indonesien in einem Luxushotel als Koch angestellt ist, wegen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse ins Krankenhaus. Auch die Nieren versagten plötzlich.

"Sein Zustand ist kritisch", schilderte Silvia Hauser-Weber, die Schwester des Patienten, der "Krone". Um seine Überlebenschancen zu erhöhen, wurde der Burgenländer in ein Spital nach Singapur überstellt. Am Freitag soll er nach Österreich zurückgeholt werden.

70.000 Euro Spitalskosten
Die Kosten für den Ambulanzflug übernimmt das Land - eine große Erleichterung für die Familie, die aber noch nicht weiß, wie sie die bereits auf 70.000 Euro angewachsenen Krankenhauskosten begleichen soll. "Der Versicherungstopf ist erschöpft", heißt es.

Freunde und Verwandte haben bei der Raiffeisenbank ein Spendenkonto eingerichtet: BLZ 33010, Kontonummer 2305993.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
5° / 10°
bedeckt
1° / 12°
bedeckt
4° / 10°
leichter Regen
5° / 11°
bedeckt
3° / 11°
bedeckt



Kostenlose Spiele