Atletico gegen ManCity

Polizei im Spielertunnel! CL-Hit artet völlig aus

Unschöne Szenen nach dem Champions-League-Kracher zwischen Atletico Madrid und Manchester City (0:0) am Mittwochabend: Spieler und Betreuer gerieten aneinander. Sogar die Polizei musste angreifen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bereits in der Schlussphase der Partie kam es zu Tumulten auf dem Platz. Nachdem er City-Star Jack Grealish an den Haaren gezogen hatte, sah Madrids Stefan Savic die Gelbe Karte von Schiedsrichter Daniel Siebert. Atleticos Felipe flog nach einem Zweikampf mit Phil Foden sogar vom Platz.

Doch auch vier Manchester-City-Spieler wurden in der Nachspielzeit verwarnt. Unter anderem wegen Zeitspiels - dafür gab es höhnischen Applaus von Atletico-Trainer Diego Simeone. Ein unschönes Ende eines spannenden Champions-League-Krachers.

Und nach dem Schlusspfiff wurde es offenbar richtig eklig! Denn wie die „Marca“ berichtet, gerieten Savic, dessen Kollege Mario Hermoso und Manager Andrea Berta in den Katakomben einmal mehr mit den Spielern von Manchester City aneinander. Sogar die Polizei musste eingreifen. 

Laporte: „Es ist immer hässlich, wenn…“
„Ein abscheuliches Verhalten der Atletico-Spieler, sie sollten sich für einige der Aktionen schämen“, fauchte England-Legende Rio Ferdinand bei BT Sports. Und ManCity-Verteidiger Aymeric Laporte meinte bei Movistar: „Es ist immer hässlich, wenn solche Spiele in Rangeleien enden. Aber das ist oberflächlich. Letztlich gab es Riesenwirbel um eine kleine Sache!“ Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel stiegen die Engländer mit der Nullnummer im Wanda Metropolitano auf. Im Halbfinale wartet nun Real Madrid.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol