25.03.2022 05:58 |

Sonnenpark-Streit

790 Stimmen für Volksbefragung in Güssing

Nach Wimpassing könnte nun auch Güssing eine Volksbefragung zu einem geplanten Freiflächen-Solarpark bevorstehen. Die ÖVP hat die erforderlichen Unterschriften beisammen und wird heute einen entsprechenden Antrag einbringen. Ob das Votum damit verpflichtend durchgeführt werden muss, ist strittig.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

ÖVP-Vizebürgermeister Alois Mondschein sieht sich in seiner kritischen Haltung dem Sonnenpark-Projekt gegenüber jedenfalls bestärkt. In nur kurzer Zeit sei es gelungen, 790 Unterschriften – die Hürde lag bei 687 Stimmen – zu sammeln, obwohl gerade einmal die Hälfte der Haushalte besucht worden sei.

Monschein erfreut
„Dieses Ergebnis ist überwältigend. Gemeinsam mit den Güssingerinnen und Güssingern haben wir diese Volksbefragung erzwungen“, freut sich Mondschein.

Er ist überzeugt: „Die Volksbefragung muss jetzt stattfinden, es führt kein Weg daran vorbei.“ Selbst wenn alle Fristen ausgereizt würden, müsste das Votum spätestens in fünf Monaten – also noch vor der Gemeinderatswahl – durchgeführt werden, so der Stadtvize.

Umwidmung abgeschlossen
Bürgermeister Vinzenz Knor (SPÖ) zeigt sich hingegen zurückhaltender. Nicht nur müssten die Unterschriften geprüft werden. Es müsse auch die Rechtsauskunft der Aufsichtsbehörde abgewartet werden. Denn anders als in Wimpassing ist in Güssing die Umwidmung schon längst abgeschlossen.

Grünes Licht vom Land
Der Gemeinderat hat im Sommer 2021 zugestimmt, auch vom Land gibt es grünes Licht. Daher sei die Prüfung notwendig, auch in Hinblick auf mögliche Schadensersatzklagen.

Mondschein sieht in der bereits erfolgten Widmung keinen Hindernisgrund: „Zwentendorf war schon gebaut“, zieht er einen ungewöhnlichen Vergleich zur historischen Abstimmung gegen die Atomkraft in Österreich.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
17° / 27°
wolkig
14° / 26°
wolkig
13° / 26°
wolkig
17° / 26°
wolkig
14° / 25°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)