Drei Unfälle im Job

Arbeiterin (55) wurde unter Stapler eingeklemmt

Gleich drei schwere Arbeitsunfälle gab es am Mittwoch in Oberösterreich: In Vorchdorf wurde eine 55-Jährige unter einem Stapler eingeklemmt, in Ternberg verletzte sich eine Frau mit einer Laminiermaschine und in Laussa geriet ein Waldarbeiter mit einer Hand in eine Seilwinde. Alle drei wurden in Spitäler geflogen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Mittwoch gegen 9.45 Uhr in einer Lagerhalle in Vorchdorf. Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr dabei mit einem Stapler rückwärts und kollidierte mit einer 55-jährigen Mitarbeiterin aus dem Bezirk Wels-Land. Die Frau wurde unter dem Stapler eingeklemmt und schlug beim Zusammenstoß mit dem Hinterkopf am Boden auf. Erst durch das Anheben des Staplers mit einem weiteren Stapler konnte die Frau befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Klinikum Wels Grieskirchen geflogen.

Mit Hand in Förderwalze
Eine 22-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land war gegen 7.30 Uhr in Ternberg mit dem Laminieren von Produkten beschäftigt. Beim Versuch die Folie in eine Foliermaschine neu einzulegen, geriet sie mit ihrer rechten Hand in die Förderwalze und verletzte sich dabei schwer. Nach der Erstversorgung wurde die Frau ins Ukh Linz geflogen.

Mit Rettungshubschrauber nach Steyr
Ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land führte um 11.45 Uhr Waldarbeiten mit einer Seilwinde, in einem Waldstück in Laussa durch. Beim Versuch das feststeckende Zugseil mit der linken Hand aus der Seilwinde zu ziehen, bediente er mit der anderen Hand die Funkfernbedienung der Winde. Anstatt das Seil aber auszustoßen, zog er das Seil in die Winde hinein. Dabei geriet der Mann mit seiner linken Hand in den Seileinzug und verletzte sich schwer. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Steyr eingeliefert.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)