Mi, 20. Juni 2018

Kühne Prognose

18.05.2011 13:14

Klien: "Dominanz von Red Bull wird bald vorbei sein"

Erstmals seit sieben Jahren ist der Vorarlberger Christian Klien heuer weder als Rennpilot noch als Testfahrer in der Formel 1 dabei. Der 28-Jährige hat aber auch als Zuschauer den vollen Überblick und sieht das Kräfteverhältnis ähnlich verteilt wie in der vergangenen Saison. Über sein Ex-Team Red Bull Racing sagt er: "Red Bull ist momentan sicher überlegen. Ich glaube aber nicht, dass das die ganze Saison so sein wird.

Als erste Herausforderer sieht er vor dem Grand Prix von Spanien am Wochenende in Montmelo McLaren und Ferrari. "Mercedes ist fast ein bisschen zu weit weg", meinte Klien. Weltmeister Sebastian Vettel kommt nach drei Siegen in vier Rennen mit 34 Punkten Vorsprung auf McLaren-Pilot Lewis Hamilton nach Barcelona. "Vettel macht deutlich weniger Fehler als letztes Jahr", erkannte Klien. "Er hat seinen Teamkollegen Mark Webber klar in den Schatten gestellt. Im Vorjahr waren sie noch auf Augenhöhe." Webber etwa hatte 2010 in Barcelona und Monte Carlo dominiert.

Einen Alleingang des Titelverteidigers befürchtet Klien aber nicht. "Vettel wird nicht problemlos durch die Saison durchfahren", versprach der 49-fache Grand-Prix-Starter. "Die Rennen sind durch das neue Reglement chaotischer als in den vergangenen Jahren." In China etwa habe sich McLaren bereits auf Augenhöhe befunden. Den Sieg holte sich dank Problemen an Vettels Red Bull Hamilton.

Die Konkurrenz schläft nicht
McLaren und Ferrari hatten schon im Lauf der vergangenen Saison enorm aufgeholt. "McLaren hat den besten Simulator", erinnerte Klien. Die Aerodynamik - dort ist Red Bull federführend - sei der Bereich, in dem man trotz verbotener Testfahrten die meiste Zeit gewinnen könne. "Zwar bereits weniger als in den vergangenen Jahren, aber immer noch genug", meinte Klien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.