16.02.2022 16:04 |

30 Jahre diskutiert

Jahrhundertprojekt: Ein neues Zentrum für Althofen

Ein Jahrhundertbauprojekt startet nach Ostern in Althofen: 4,6 Millionen Euro werden für die Revitalisierung des neuen Hauptplatzes inklusive Parkoase zwischen Rathaus und Bundesschulzentrum (BSZ) investiert. Parallel dazu soll auch die Gestaltung des neuen Kreisverkehrs bei der Silberegger Straße anlaufen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Gestaltung des neuen Zentrums wird das innerstädtische Bild unserer Stadt nachhaltig verändern“, sagt Bürgermeister Walter Zemrosser, der damit auch ein Wahlversprechen einlöst: „Es macht mich stolz, dass nun ein 30 Jahre lang diskutiertes Thema endlich realisiert werden kann.“

So soll der Hauptplatz aussehen:
Ein Drittel der Fläche – zwischen Rathaus und BSZ – soll mit Pflastersteinen befestigt werden. „Wir haben uns für ein modernes Design entschieden. In diesem Bereich können zukünftig auch Veranstaltungen stattfinden“, erklärt Amtsleiter Hubert Madrian.

Die übrigen zwei Drittel des Areals sollen als Musikthemenpark gestaltet werden. Zemrosser: „Das wird eine Grünoase, die alle Stückeln spielt. Unter anderem wird dort ein Kinderspielplatz errichtet, eine Baumallee gepflanzt. Wir errichten auch eine Freibühne, die für Veranstaltungen in unserem neuen Musik- und Kulturhof genützt werden kann.“ Park und Hauptplatz sollen außerdem in ein neues Licht gerückt werden. „Es ist angedacht, alles in mehreren Farben zu beleuchten“, ergänzt Zemrosser.

Im Zuge des Projektes werden auch alle Geh- und Radwege, die entlang von 400 Metern in den Süden und Norden führen, umfassend erneuert. Das Land wird bereits im Frühjahr mit der Gestaltung des Kreisverkehrs Silberegger Straße (800.000 Euro) starten. Das neue Zentrum soll bis Sommer 2023 in neuem Glanz erstrahlen.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)