Elektro-BMW

Innviertler gewann Hauptpreis bei Impflotterie

Der Hauptgewinner der oö. Impflotterie steht fest: Ein 29-Jähriger aus St. Marienkirchen am Hausruck darf demnächst einen BMW i3 sein Eigentum nennen. Insgesamt haben sich 338.203 Oberösterreicher - darunter 17.515 Kinder und Jugendliche - an dem Gewinnspiel beteiligt, wie LH Thomas Stelzer und Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (beide ÖVP) am Freitag mitteilten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach einer ersten Ziehung mit 500 Preisen Mitte Dezember wurden diese Woche bei der Hauptziehung weitere 940 Gewinne ausgelost, darunter der Haupttreffer von „G‘impft gewinnt“. Das Motto gelte weiter, betonten die Politiker, denn eine Impfung schütze vor einem schweren Verlauf. „Daher appellieren wir auch an alle noch nicht oder nicht vollständig Geimpften, sich diesen Schutz zu holen.“

Auto noch in Produktion
Das Elektroauto wird am 7. Februar von Stelzer, Achleitner und Alexander Susanek, Geschäftsführer der BMW Group Werk Steyr, dem glücklichen Gewinner übergeben - allerdings vorerst nur symbolisch, weil der BMW i3 als Sonderanfertigung derzeit noch in Produktion ist.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)