15.01.2022 06:00 |

Wahre Goldgrube

700 Mio. Chats auf Mafia-Handys sichergestellt

Chats, Chats, Chats: Nicht nur in der Politik können sichergestellte Smartphone-Nachrichten verhängnisvoll sein. Denn erstmals wurden die speziell verschlüsselten sogenannten Krypto- oder EncroChat-Handys internationaler Verbrecher-Banden von den Sicherheitsbehörden entschlüsselt. 

Seit neun Monaten sind weltweit Tausende Ermittler im Einsatz, die rund 700 Millionen (!) Chats noch immer auswerten. Und die sind eine wahre Goldgrube, plauderten doch die Mafia-Bosse, im Glauben, sicher zu sein, ganz offen über Drogendeals oder Auftragskiller.

Mordaufträge und Bilder von Folteropfern
Auch 20 Ermittler des Bundeskriminalamtes sowie vier Wiener Staatsanwälte erzielten in Zusammenarbeit mit der US-Bundespolizei FBI eindrucksvolle Erfolge. 3500 Tatverdächtige im In- und Ausland wurden ausgeforscht.

Die Zwischenbilanz der Operation „Achilles“ bei uns bis Ende Dezember kann sich sehen lassen:

  • Bei 126 Razzien gab es 138 Festnahmen.
  • Erste rechtskräftige Verurteilungen - von bisher allerdings nur „kleinen Fischen“ - führten zu rund 60 Jahren unbedingten Freiheitsstrafen.
  • 750 Kilo Suchtgift, unter anderem 22.000 Cannabispflanzen, wurden sichergestellt.
  • 51 Schusswaffen und mehr als 1000 Patronen ebenso wie eine Million Euro Bargeld wurden beschlagnahmt.
  • Zudem gibt es weitere Belastungen in einer Menge von einer Tonne Suchtgift, ebenso Ermittlungen zu gefundenen Folterfotos auf Handys, Mord und anderen Gewaltdelikten.

Um die Kooperation auf Sicherheitsebene zu vertiefen, war BK-Direktor Andreas Holzer jüngst auf Arbeitsbesuch in Amerika. Dabei ging es auch um die durch die Corona-Pandemie explodierende Internet-Kriminalität. „Der rasche wechselseitige Austausch von neuen Modus Operandi ist unabdingbar“, betont Holzer.

Christoph Budin
Christoph Budin
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)