13.01.2022 14:07 |

Schnelle Slalomasse

Strolz und Schwarz sind reif für die Olympia-Kombi

Die erste Europacup-Abfahrt in Tarvis (It) endete mit einem Sieg des Schweizers Lars Rösti. Mit dem Niederösterreicher Christoph Krenn raste ein ÖSV-Läufer mit 0,28 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Aber auch außerhalb der Punkteränge kam es zu einem spannenden Duell mit einem höchsterfreulichen Endresultat.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Und zwar zwischen den beiden rot-weiß-roten Slalomassen Marco Schwarz und Johannes Strolz. Der Kärntner Kombi-Weltmeister und der Vorarlberger Sieger des Adelboden-Slaloms waren nach Norditalien gekommen, um eine Startberechtigung für die Kombi-Entscheidung bei den Olympischen Spielen zu ergattern.

Nachdem Strolz im Mittwochs-Training noch um 0,29 Sekunden schneller als Schwarz war, schlug „Blacky“ im ersten Rennen zurück. Und wie: Mit einem Rückstand von 2,76 Sekunden auf Sieger Rösti raste er auf Rang 31 und verpasste damit die Punkteränge nur hauchdünn. Strolz - der beinahe zwei Jahre nicht mehr auf Abfahrtslatten gestanden hatte - tat sich etwas schwerer, verlor 0,68 Sekunden auf seinen ÖSV-Kollegen und landete am Ende auf Rang 39.

Damit ist klar: Sowohl Schwarz als auch Strolz haben die Startberechtigung für die Olympia-Kombination in der Tasche. Während dem Kärntner alleine schon die Tatsache reichte, eine Abfahrt zu beenden, erfuhr Strolz 55.25 FIS-Punkte und unterbot damit bereits im ersten Anlauf die von der FIS geforderte Marke von 60 Zählern. Damit hat der Vorarlberger neben dem Slalom eine zweite Disziplin, in der er in Peking starten könnte - so er vom ÖSV für die Spiele aufgeboten wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-2° / 4°
wolkenlos
-5° / 3°
wolkenlos
-3° / 5°
wolkenlos
-6° / 3°
wolkenlos
(Bild: Krone KREATIV)