11.01.2022 19:55 |

Architektenwettbewerb

Altehrwürdige Villacher Schule wird Mini-Campus

Ende 2024 soll die Richard-Wagner-Schule in Villach generalsaniert sein und sich in einen Mini-Campus verwandeln. Den werden sich 13 Volksschulklassen der Khevenhüllerschule mit vier Kindergartengruppen teilen. Ein Architektenwettbewerb läuft.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Richard-Wagner-Schule zwischen Stadtpark und Ossiacher Zeile wird derzeit von der HTL Villach genutzt. Mit Ende des Schuljahrs 2021/22 werden die Räumlichkeiten frei, aufgrund des Gebäudezustands wird dann eine Generalsanierung anstehen. Parallel dazu ist die VS1 Khevenhüllerschule gerade dabei, von neun auf 13 Klassen aufzustocken. Auch im Kindergartenbereich der Draustadt steigt der Bedarf an Betreuungsgruppen stetig an.

Ein Mini-Campus entsteht
„Nach der Generalsanierung der Richard-Wagner-Schule wird die bisherige Khevenhüllerschule ebenso Teil eines modernen Mini-Campus wie vier neu geschaffene Kindergartengruppen“, verrät Irene Hochstetter-Lackner, Bildungsreferentin und Vizebürgermeisterin der Stadt Villach.

Zitat Icon

An diesem kärntenweiten Vorzeigeprojekt werden die Kleinsten mit den Volksschulkindern zusammentreffen und ein soziales Miteinander lernen.

Bildungsreferentin und Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner

Nachhaltige Draustadt
Die hochwertige Adaptierung des altehrwürdigen Schulgebäudes sei ein weiterer Schritt in der Nachhaltigkeitsphilosophie der Stadt. „Optimale Betreuungsbedingungen mit gesundem Bioessen sollen den Campusalltag ebenso prägen wie eine hohe Aufenthaltsqualität im Schulgarten!“, so die Stadtvize.

Entscheidung fällt im März
Derzeit läuft ein EU-weiter Architektenwettbewerb für die Generalsanierung. Die Entscheidung soll im März fallen. Von April 2022 bis Dezember 2024 soll geplant und gebaut werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol